Modehändler seit über 15 Jahren!

Shoppe Jetzt - sichere dir jetzt die Teilnahme am Gewinnspiel



 Kostenloser Versand ab 55 €*

 Sicher einkaufen

 Kauf auf Rechnung

 Persönlicher Kontakt

Khaki Hosen für den Mann

Es muss nicht immer eine Jeans sein, um sich wohlzufühlen. Khakis sind eine modische Alternative zur klassischen Bluejeans. Sie sind bequem, sehen richtig gut aus und gibt’s in verschiedenen Farben und Formen. Ein Vorteil an der Khaki ist der Stoff. Der ist mindestens genauso stabil wie der einer Jeans, fühlt sich dafür aber umso leichter und weicher an.

Die Ursprünge der Khaki Hose

Khaki Hosen wurden vor über einem Jahrhundert von britischen Soldaten in Indien getragen. Damit sie weniger anfällig für den Staub sind, wurden sie eingefärbt. Die ursprüngliche Khaki im Militäreinsatz hat einen erdfarbenen Farbton. Seit den 1950ern sind die Khakis in der Zivilbevölkerung angekommen und überschwemmen seitdem den Markt. Die Khaki oder auch Chino, wie sie seitdem auch genannt wird, hat Höhen und Tiefen erlebt. Es gab Zeiten, da ist sie fast komplett von der Bildfläche verschwunden. Diese Zeiten sind glücklicherweise vorbei, sie gehört einfach in jede Garderobe.

Viele Khakis werden heute noch nach Vorbild der Originale designt. Diese haben eine weite Form und werden nach unten hin schmaler. Der erdige Farbton kann unterschiedliche Farbnuancen aufweisen. Doch die Spannbreite der Khaki-Modelle ist sehr groß geworden. Mittlerweile gibt’s auch schmale Khakis, die wie eine Slim Fit Jeans super eng anliegt. Khakihosen können lässig sein, aber auch schrill oder elegant aussehen. Im Prinzip ist jedes Design an einer Khaki denkbar.

Der Unterschied zwischen einer Khaki und einer Chino Hose

Einen Unterschied gibt es nicht wirklich. Beides bezeichnet die Freizeithose, die ihren Ursprung im Militär hat. Khaki steht für die Farbe und den Stil, die Chino bezeichnet den Stoff. Khakis und Chinos werden aus einer ganz bestimmten Baumwollart hergestellt, dem Chino-Twill. Dieser ist sehr komfortabel, da er für ein tolles Körpergefühl sorgt. Im Sommer kühlen leichte Khakihosen Ihre Beine. Doch glauben Sie nicht, Khakis seien reine Sommerhosen. Khakis haben ähnlich wie Jeanshosen eine unglaubliche Spannbreite, wenn es um Materialien und Designs geht. Viele Khakis eignen sich auch für den Winter, wenn die Khaki fester gewebt ist. Anders als Denim ist der Chino-Twill sehr fein, sodass die Hosen eine glatte Oberfläche haben und sich soft anfühlen.

Styling Tipps

Khakis können mit vielerlei Oberteilen und Schuhen kombiniert werden. Je nachdem, welche Farbe Ihre Khaki hat, sollten Sie ein Oberteil wählen, das mit der Farbe harmoniert. Sehr gut kommt Ihre Khaki zur Geltung, wenn Sie ein dezentes Oberteil wählen in Grau, Weiß oder Schwarz. Dann wirkt die Farbe Ihrer Khaki besonders gut.

Eine Khaki sieht mit einem Hemd richtig elegant aus. Wenn Sie dazu noch schöne Schnürschuhe tragen, haben Sie die perfekte Kombination für Ihren Job. Auch ein feiner Strickpullover macht mit einer Khaki was her. Privat können Sie zu allem greifen, worauf Sie Lust haben. Sehr modisch ist eine Kombination von harmonischen Farben. Flippig und ausgefallen hingegen ist ein Outfit, das bunt ist und auffällt. Bedruckte Shirts, Karohemden oder Neonshirts harmonieren auch mit einer Khaki, wenn Sie der passende Typ dafür sind. Übrigens: Khaki Hosen dürfen ruhig hochgekrempelt werden. Im Gegensatz zu Jeanshosen sehen Khakis, die einen Millimeter zu kurz sind, äußerst gut aus. Der Hochwasser-Stil ist also hier erlaubt und auch gewollt. Trendige Schuhe sind dann natürlich ein MUSS.

Wenn Dir der Artikel gefallen hat, teile ihn mit Freunden

Hinterlasse eine Antwort

Um einen Kommentar zu hinterlassen, musst du angemeldet sein.

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung von Jeans-Meile stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.
X