Jeans & Mode Händler seit 2001!

Jetzt kräftig sparen zur Happy Summer Deal

Jeans der Stoff für alle Modefälle | Infos zur Geschichte, Bestandteile & Herstellung

Jeans was ist das?

Jeans bezeichnet eine Arbeits- und Freizeithose, die aus schwerem Denim in Indigo- Färbung gefertigt wird. Die Jeans wird meist mit einem Reißverschluss, oftmals aber auch mit Knöpfen verschlossen. Steppnaht,, Gürtelschlaufen, durch die ein Gürtel gezogen werden kann und viele Taschen sind das Markenzeichen einer Jeanshose. Die Taschenanzahl variiert aber von Modell zu Modell. Standard ist ein Five- Pocket- Modell, das durch seine 5 Taschen gekennzeichnet ist. Zum Teil gibt es bei Jeanshosen auch Nieten an den Taschen, deswegen wurde die Hosenform früher auch "Nietenhose" genannt.

Wie erhielt die Jeans ihren Namen?

Der Name der stammt von den italienischen Seeleuten aus der Stadt Genua. Hier befand sich der wichtigste Umschlagplatz für Handel für den gesamten Mittelmeerraum nach Nordamerika. Die Seeleute trugen auf ihren Überfahrten einfach geschnittene Arbeiterhosen aus einem speziellen, schwere Segeltuch. Die robusten Hosen, die zugleich auch noch sehr praktisch waren aufgrund ihrer viele Taschen, fanden die Amerikaner sehr interessant. Die Amerikaner setzen sie für sich um und entstanden ist der Name Jeans von der Herkunft der Träger: Genovese – Jeans.

Jeans - Einlaufwert beim waschen berücksichtigen

Früher musste man stark aufpassen, die Jeans nicht zu heiß zu waschen, weil sie starke Einlaufwerte hatte. Der Jeans- Einlaufwert ist der Wert, um den die Jeans kleiner wird, wenn man sie zu heißt wäscht. Bei manchen Marken ist dieser Schrumpfwert mit eingerechnet, doch bei günstigen Marken nicht und so sollte man bei günstigen Marken auf eine größere Größe ausweichen. Baumwolle, Leinen und auch Denim laufen grundsätzlich beim Waschen ein. Denim wird deswegen vorbehandelt, um nur 1 bis 2 % Einlaufwert zu haben. So läuft der Stoff nur noch minimal ein.

Was für Jeans- Grundschnittformen gibt es?

Bei Jeans gibt es genau drei verschiedene Grundschnittformen, aus denen alle anderen Formen abgewandelt werden. Sie entwickeln sich meist stets mit dem Modetrend und können so am Ende ganz unterschiedlich ausfallen. Die drei Grundschnittformen aber sind immer gleich: Slim (schlanke Jeans), Regular (gerade Jeans) und Comfort (bequeme Jeans).

Jeans- Hersteller mit Charakter und Geschichte!

Unter den Herstellern bzw. Brands, die Jeanshosen und auch andere Produkte herstellen, gibt es viele. Der erste Hersteller war dabei Levi Strauss, der die robusten Hosen für Arbeiter erschaffen hat. Die Jeanshose wandelte sich zum Kultobjekt und so trugen sogar Frauen bald Jeans. Noch heute kann man die erste Levis Jeans kaufen. Natürlich gibt es aber auch noch viele andere namenhafte Hersteller wie Wrangler Jeans, Mustang Jeans, Pioneer Authentic Jeans, Paddocks, H.I.S. oder auch Mavi um nur einige zu nennen.

Wie wird eine Jeans hergestellt / produziert?

Für die Jeans- Herstellung sind viele Arbeitsschritte nötig. Eine Jeans besteht aus mehr als 60 Teilen, wobei einige vorgefertigt werden und anderen nicht. Zu den vorgefertigten Teilen, die meist nur dazu gekauft werden, gehören Reißverschlüsse, Knöpfe, Taschen und auch Uhrentaschen. Ungefähr 100 Arbeitsschritte sind notwendig, um eine Jeans entstehen zu lassen. Zuerst wird der Stoff in der gewünschten Farbe eingefärbt. Im Anschluss werden die einzelnen Stoffteile ausgestanzt. Danach kommen die Näherinnen zum Einsatz, die die einzelnen Schnittteile mit strapazierfähigen Nähten zusammennähen. Zu guter Letzt kommen noch Taschen und Logos auf das Modell. Danach geht es zum Bleichen, wenn ein Bleicheffekt wie Used Look gewünscht wird. Die geschieht mit Sandstrahlen, Bürsten, Steinen (nur noch selten), Bimssteinen und auf viele weitere Arten. Eine Wäsche mit Bimssteinen kann dabei bis zu 6 Stunden dauern.

Jeans- Vergilbung

Oft geschieht eine Jeans- Vergilbung bei Indigo- gefärbten Denimstoffen. Hier kommt es zur Oxidation, die durch Bleichmittelrückstände und auch Waschmittel ausgelöst werden kann. Die Folge davon sind Vergilbungs- und Bleicheffekte.

Wir verwenden Cookies (eigene und von Drittanbietern) für statistische Zwecke und um Ihr Einkaufserlebniss auf dieser Website zu verbessern. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseite sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Durch Nutzung von Jeans-Meile stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.
X