Modehändler seit über 15 Jahren!

Shoppe Jetzt - sichere dir jetzt die Teilnahme am Gewinnspiel



 Kostenloser Versand ab 55 €*

 Sicher einkaufen

 Kauf auf Rechnung

 Persönlicher Kontakt

Ein zeitloser Klassiker: Schwarze Jeans

Schwarze Jeans liegen im Trend! Gewöhnlich sind Jeanshosen blau. Es gibt sie in den unterschiedlichsten Blau- Schattierungen und alle scheinen damit glücklich zu sein. Doch dann kamen die bunten Jeanshosen auf den Markt. Fröhlich sprangen sie euch vom Regal aus ins Auge und machten euren Alltag bunte. Knallig rote Jeanshosen, grüne Jeans, gelbes und oranges Denim stand auf einmal voll im Fokus. Doch wo Farben sind, dürfen auch Nicht- Farben keinesfalls fehlen. Dies war die Geburtstunde von schwarzen, weißen und grauen Jeanshosen. Heute wollen wir einen ganz genauen Blick auf die schwarze Jeans werfen und euch alles über Black Denim verraten.

schwarze-jeans-damen-look

Schwarze Jeans sind unspektakulär? Von wegen!

Schwarze Jeans sehen doch alle gleich aus! So ein Quatsch! Auch bei Black Denim gibt es ganz unterschiedliche Färbungen und Waschungen. Die Meisten sehen sie nur nicht. Ob das Auge dafür nicht geschult ist oder die Meisten sich einfach nur für unterschiedliche Blautöne interessieren – wer weiß das schon! Tatsächlich ist gerade im Black Denim Bereich sehr viel Farbe im Spiel, sodass viele verschiedene Looks entstehen können. Schwarze Jeans dabei nicht langweilig, sondern genauso individuell und aufregend wie Blue Denim. Doch welche Arten von Black Denim gibt es eigentlich? Hier unsere Antwort – ihr werdet garantiert erstaunt sein!

  • Blue Black Denim
    Diese Färbemethode wird auch Black on Blue genannt. Bei dieser Färbung wird eine bereits blaue Jeans noch einmal mit schwarz übergefärbt. Dadurch entsteht ein cooler Effekt, der die Hose auf den ersten Blick schwarz erscheinen lässt und bei genauerem Hinsehen ein wenig blau hindurch scheint.
  • Black Denim
    Hierbei werden nur die Kettfäden schwarz eingefärbt. Der Schussfaden bleibt weiß. So entsteht ein kräftiger Ton, der vor allem bei schwarz Jeans ein tiefes Schwarz entstehen lässt.
  • Black Black Denim
    Diese Färbetechnik nennt sich auch Black on Black. Dabei wird ein bereits schwarzer Denim noch einmal zusätzlich schwarz übergfärbt. Das sorgt dafür, dass er noch dunkler ist.
  • Black Coloured Denim
    Die wohl interessanteste Färbetechnik findet sich im Black Coloured Denim (zu deutsch: Schwarz farbiger Denim). Hierbei wird ein schwarzer Denim zusätzlich mit einer Farbe überfärbt, sodass bei Lichteinfall ein Farbton unter dem Schwarz hervorschimmert. So gibt es Black Coloured Denim mit allen erdenklichen Farben. Die gängigsten Varianten liegen bei rot- schwarz, grün- schwarz oder violett- schwarz.
  • Patchwork Denim
    Gerade bei schwarzen Jeanshosen wird gern Patchwork verwendet, um die unterschiedlichen Färbungen von Schwarz deutlich zu machen. Für Patchwork Denim werden quadratisch geschnittene Denimstücke in unterschiedlichen Schwarztönen zusammengenäht, sodass daraus eine neue Jeanshose entsteht.

Neben diesen Denimartigen, die von vorneherein interessant gefärbt werden, gibt es natürlich auch noch unzählige Waschungen und Bleichungen. Alle Looks, die mit blauen Jeans erzielt werden können, können natürlich auch mit schwarzen Jeans umgesetzt werden. So braucht ihr euch bei Used Look, Destroyed Pants und Moon Wash keinerlei Gedanken machen. Die Looks entstehen bei Blue Jeans genauso wie bei schwarzen Jeans. Für den Used Look werden mittels Sandstrahlen Sitzfalten eingearbeitet oder mit Bimssteinen Abriebstellen erschaffen. Für den Destroyed Look wird auch weiterhin zur Schere gegriffen und der Moon Wash wird genauso hinein gefärbt wie auch bei Blue Jeans. Es gibt hierbei keinen Unterschied und so können viele, individuelle Looks auch mit schwarzen Jeans entstehen. Wer nun immer noch behauptet, dass Black Denim langweilig ist, der irrt sich gewaltig.

Schwarze Jeans für Damen

Black Denim bei Herren

Nun kommen wir aber erst einmal zu schwarzen Herrenjeans. Bei den Männern ist die Farbe Schwarz noch weiter verbreitet als bei den Frauen. Sie haben nämlich keinerlei Probleme damit, aufzufallen. Frauen ist die Farbe Schwarz meist zu dunkel und deswegen greifen sie lieber auf dunkles Blau zurück, das fast schwarz aussieht. Herren hingegen haben diese Befürchtung nicht und so boomt das Jeansgeschäft mit schwarzen Jeans bei ihnen. Männer bevorzugen den Look mit den schwarzen Jeans vor allem, weil er rockig, lässig und cool aussieht. Die schwarze Jeans ist in der Freizeit, aber auch im Job ganz vorn mit dabei, da sie sich als cooler Allrounder herausgestellt hat. Sie kann in jeglicher Situation eingesetzt werden und selbst dort, wo blaue Jeans fehl am Platz sind, hat die schwarze Jeans noch lange nicht ausgedient.

Für die Herren ist es deswegen sehr einfach: Schwarze Jeans anziehen, wohlfühlen und passend zu jeder Situation gekleidet sein. Die schwarze Jeans steht der klassischen Blue Jeans dabei in nichts nach und so passt sie sich euren Launen an. Gerade Herren bevorzugen den unvergleichlichen Stil, den sie mit ihr erreichen können, denn Black Denim ist kombinationsstark und macht jegliche Styles und Outfits mit, die ihr euch nur wünschen könnt.

Schwarze Röhrenjeans für Herren wirken rockig, schwarze Boot Cut Jeans lässig und schwarze Straight Jeans schick. Früher, in den 80iger Jahren, wurden schwarze Jeanshosen vor allem von Punkrockern getragen, die froh waren eine Alternative zur Blue Jeans gefunden haben. Wir müssen dabei nicht erwähnen, dass hauptsächlich Männer zu Anfang in dieser Szene unterwegs gewesen sind und so etablierte sich die schwarze Jeans schnell. Im Alltag macht sie ein gute Figur und auch bei einem edlen Auftritt könnt ihr sie tragen. Da Herrenshirts oftmals bunt, mit Prints oder Statement- Sprüchen bedruckt sind, könnt ihr sie in der Freizeit gut zu schwarzen Jeanshosen kombinieren. Mit Hemd und Jackett sehen sie gut aus, aber nicht overdressed und so ist für jeden bei Black Denim etwas zu haben.

Black Denim bei Damen

Viele Frauen haben schon den Vorteil von schwarzen Jeans herausgefunden: Sie lassen sich zu allem kombinieren, schrecken auch vor kräftigen und Neon Farben nicht zurück und lassen die Töne dadurch noch kräftiger und knalliger wirken. Hinzu kommt, dass Black Denim aber auch wunderbar unauffällig sein kann. Im Büro zum Beispiel, wenn ein schwarzer Blazer mit einer weißen Bluse dazu kombiniert wird. Es gibt schier unendliche Möglichkeiten, einen Einsatz für die schwarze Jeans zu finden. Ähnlich wie bei den Herren ergeben sich ungeahnte Möglichkeiten und dabei wirkt die schwarze Damenjeans immer ein wenig edler als die blaue Variante.

Schwarze Jeans für Herren

Styles mit Black Denim

Bei den Herren- und Damenjeans haben wir gerade schon einen kleinen Blick auf die vielen Möglichkeiten geworfen, wie ihr die schwarze Jeans stylen könnt. Nun wollen wir aber noch einmal genauer darauf eingehen und euch verraten, wie ihr rockig, lässig oder schick mit schwarzen Jeans durch den Tag kommt:

Elegant & chic

Diesen Look erzeugt ihr am besten, indem ihr auf enge Jeans setzt. Männer zählen auf Röhrenjeans und Damen auf Super Skinny, Skinny Jeans oder ebenfalls Röhrenhosen. Allerdings können auch Straight Leg Jeans für beige Geschlechter gut aussehen. Wichtig ist ein Stretch- Anteil, der auch bei längerem Sitzen die Hose bequem sein lässt. Wer will, kann auf schimmernde Jeans setzen, die gern auch in anderen Farben eingefärbt wurde. Schwarz- rot sieht oftmals gut aus, aber auch schwarz – weiß, sodass nur ein wenig Glanz entsteht. Getragen wird der schwarze Jeanslook dann, in Fall der Frauen, zu einem Blazer und einer farbigen oder weißen Bluse und im Fall der Männer zu einem weißen Hemd und einem Jackett. Bei den Schuhen dreht sich alles um Lederschnürer für Herren und Pumps oder High Heels für Damen.

Jeanshose Damenjeans Shirt

Rock & Grunge

Gerade Frauen fällt es schwer, öfter einmal rockig zu sein. Mit der schwarzen Damenjeans ist das aber kein Problem mehr. Von vorneherein solltet ihr auf einen lässigen Sitz und einen Used Look achten. Gerne darf es auch der Destroyed Look sein, da er perfekt zum Grunge Look passt. Wenn ihr eine schwarze Jeans gefunden habt, setzt ihr auf ein cooles Bandshirt oder ein Shirt mit Statement- Spruch. Dazu gibt es dann gerne noch eine löcherige Strickjacke im Used Look in dunklem Ton oder eine cooler Lederjacke im Bikerlook. Derbe Boots runden den grungigen Stil zusätzlich ab. Der Look für Herren sieht ähnlich aus. Die schwarze Jeans sollte auch hier einen gebrauchten Look vorweisen oder destroyed daherkommen. Jeder Schnitt ist erlaubt. Kombiniert wird die Jeans am besten zu Bandshirts, Shirts mit Prints und Logos oder einfarbigen Herrenshirts, die dunkel gehalten sind. Wer will, greift auch zu einer Lederjacke oder setzt auf eine schwarze Jeansjacke.

Cool & lässig

Wer blaue Jeans lässig einsetzen will, hat es einfach. Der lässige Look kommt von alleine. Schwarze Jeans hingegen sehen öfter rockig oder schick aus und eher selten lässig. Die Lässigkeit müsst ihr also herauskitzeln, aber das ist ganz einfach. Am besten sucht ihr euch einen Schnitt aus, der weder zu elegant noch zu lässig ist und auch keine groben Löcher vom Used oder Destroyed Look aufweist. Dazu kombiniert ihr am besten ein helles T-Shirt, mit oder ohne Logo oder Print ist euch überlassen. Da der Look für beide Geschlechter gilt, könnt ihr auch auf Statement- Sprüche setzen. Darüber kombiniert ihr einen coolen Cardigan oder eine blaue Jeansjacke. Schwarze Jeansjacken sind nicht geeignet, da der Look sonst wieder ins rockige abdriftet. Abgerundet wird der Look durch Turnschuhe oder Chucks.

Hier gibt es schwarze Jeanstrends für euch:

Wenn Dir der Artikel gefallen hat, teile ihn mit Freunden

Dazu passt:

  • pioneer rando jeans schwarzPioneer Rando Jeans - Straight Leg - Schwarz - Hinten
  • Mac Jogging Jeans - Dark Blue 3D od BrownMac Jogging Jeans - Sweat Denim - Schwarz - Hinten
  • Pioneer Jeans Rando - Straight Leg - Dark UsedPIONEER RANDO - Gabardine Stretch - Schwarz - Hinten

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung von Jeans-Meile stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.
X