Modehändler seit über 15 Jahren!

Black Friday - Weekend SALE



 Kostenloser Versand ab 55 €*

 Sicher einkaufen

 Kauf auf Rechnung

 Persönlicher Kontakt

Details in der Mode: Schnürungen

Kleine Highlights in der Mode wie Verzierungen, Patches und Applikationen sind oft gesehen. Vor allem an Kleidern und Oberteilen kommen zum Einsatz und verschönern jedes Shirt und jede Bluse. Doch in diesem Jahr hat ein neues Detail den Modehimmel erobert. Die Rede ist von Schnürungen, die sich wirklich überall blicken lassen. Sie wirken dekorativ, cool, edgy und sind garantiert etwas gegen den langweilig, tristen Alltag. Wo euch nun überall Schnürungen begegnen, verraten wir euch heute.

Von den Rockern zum Laufsteg Look

Blogger und Fashionistas haben diesen Trend schon lange Zeit vorhergesagt. Schon länger setzen sie auf Schnürungen in allen Variationen. Zuerst trat der Trend um die Schnürung bei den Rockern auf, die an ihren Lederhosen an der seitlichen Naht Schnürungen einarbeiteten, um auf dem Motorrad eine hautenge Hose zu bekommen. Auch heute sind Schnürungen bei Hosen wieder angesagt, nachdem sie lange Zeit ein No-Go waren. Gleiches gilt für das Korsett und die Korsage, die beide mit Schnürungen schon vor etlichen Jahrhunderten reguliert wurden, sodass das Kleidungsstück jeder Frau passen könnte. Heute sind Schnürungen nicht mehr zwangsläufig dazu da, ein Kleidungsstück enger oder weiter zu machen. Vielmehr sind sie ein optisches Highlight.

Besonders der Rücken kann entzücken

Nichts ist vor diesen Details sicher und so wollen wir einmal aufzählen, was ihr alles mit Schnürungen heutzutage bekommen könnt. Sofort ins Auge stechen Schnürungen an Hosen. Dabei ist keine Hose vor ihnen sicher. Lederhosen, Jeanshosen, aber auch Shorts, Leggings und Strumpfhosen werden derzeit mit diesen Details gesichtet. An Oberteilen wurden Schnürungen schon immer, einmal mehr und einmal weniger, verarbeitet. Da der Trend nun wieder neu aufgekommen ist, gibt es derzeit Schnürungen an gro zu sehen.
Nicht immer fallen sie auf den ersten Blick auf. Oftmals befinden sie sich nämlich an der Rückseite bei einem Rückenausschnitt. Auch an Ärmelenden und oberen Ärmelteilen werden sie gesichtet. Gern wird auch das Dekolletee verschnürt. Aber nicht nur bei Oberteilen und Hosen setzt der Trend ein, sondern auch bei Kleidern, Jacken, Röcken und Bodys. Bei allen Kleidungsstücken zugleich ist vor allem der Rückenbereich sehr gefragt. Bei Röcken gibt es aber auch eine seitliche und vordere Schnürung.

Das Detail für den Alltag

Getragen wird der Look um die Schnürungen, egal für welches Kleidungsstück ihr euch entscheiden solltet, übrigens eher lässig. Mehr als ein Kleidungsstück mit Schnürung sollte es aber nicht werden, da das ganze Outfit dann too much wirkt. Außerdem handelt es sich bei diesem Trend um einen Trend für den Alltag, was eine willkommene Abwechslung bei all den gleich aussehenden Kleidungsstücken ist. Ein geschnürtes Oberteil kann so zum Beispiel zu einer Skinny Jeans und Turnschuhen getragen werden, ein geschnürter Rock zu einem Bra- Top und eine geschnürte Hose zu einem unifarbenen T-Shirt. Hauptsache lässig lautet die Devise und das schafft ihr mit diesem Look auf jeden Fall.

Wenn Dir der Artikel gefallen hat, teile ihn mit Freunden

Hinterlasse eine Antwort

Um einen Kommentar zu hinterlassen, musst du angemeldet sein.

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung von Jeans-Meile stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.
X