Modehändler seit über 15 Jahren!

Shoppe Jetzt - sichere dir jetzt die Teilnahme am Gewinnspiel



 Kostenloser Versand ab 55 €*

 Sicher einkaufen

 Kauf auf Rechnung

 Persönlicher Kontakt

Die Entwicklung der Jeanshose – Teil 2

In den 70iger Jahren erreichte die Jeanshose ihren bis dahin absoluten Höhepunkt. Sie wurde in verschiedenen Modellen gefertigt und auch Frauen haben Gefallen an der robusten Hose gefunden. Mit der Schlagjeans verbreitete sich das Phänomen Jeanshosen noch weiter. In Europa wurde die Hose zum absoluten Alltagshelden, der von jedermann gern getragen wurde. Selbst ältere Personen fanden sich mit der Hose ab und merkten, wie praktisch und tatsächlich robust sie doch war. Immer mehr Modelle wurden produziert, sodass nicht mehr nur Jugendliche vom Design angesprochen wurden, sondern auch ältere Menschen. Zudem gab es eine wahre Vielfalt an Materialien. Nicht nur Jeans wurde zu Hosen verarbeitet, sondern auch Cord. Von den Mustern her wurde man auch lockerer und wagte sich mittlerweile auch an gestreifte Jeanshosen heran. Besonders Raw Denim Jeans, die jeder so formen und behandelt konnte, wie er wollte, fanden große Beliebtheit. Ganz nebenher verbreiteten sich die Jeanshosen über den ganzen Globus und immer mehr Hersteller stiegen ins Jeansgeschäft ein.

Die 80ies: Röhrenjeans & hoher Bund

In den 80iger Jahren wurde zum ersten Mal eine spezielle Jeans nur für Damen entwickelt. Sie hatte einen sehr hoch sitzenden Bunt und war zugleich am Unterkörper eng geschnitten. Typisch war die Verarbeitung der Schrittnaht, die mit der Zeit immer geringer wurde, je geringer die Länge der Taille wurde. Bis zu den 80iger Jahren wurden zudem die Jeanshosen noch mit Webstühlen hergestellt. Da die industrielle Modernisierung Einzug in die Textilindustrie hielt, waren die alten Webstühle bald abgeschrieben und wurden entsorgt. Ersatz fand man in der damaligen Zeit in der hochentwickelten Massenproduktion, wie sie heute auch noch bekannt ist. Größtenteils wurde von japanischen Unternehmen produziert, die dann nach Deutschland und in andere Länder lieferten. Dabei wurden die Standardmodelle kopiert, genauso aber auch eigene Modelle, die in der Welt schnell Interessenten fanden. In Japan kam es häufig zur Verwendung von hochwertigen Stoffen, sodass die Jeanshosen auch für die High Class interessant wurden. Nur Wenige konnten sich die teuren Jeans leisten, aber ab den 90iger Jahren verbreiteten sich die hochpreisigen Produkte immer mehr.

Die 90ies: Baggy Pants & Weite

Die 90iger Jahre starteten mit neuen Jeansmodellen. Die in den 80iger Jahren noch angesagt Röhrenjeans für Damen und Herren verschwand nach und nach vom Markt und auch aus der Öffentlichkeit. Die Nachfrage war einfach nicht mehr groß und so wurde das Modell schnell von weiten Hosen abgelöst. Skater Jeans waren an der Tagesordnung und Baggy Pants schwer angesagt. Die weiten Hosen hingen meist tief herunter durch ihren tiefen Schritt und rutschen gerade bei Jungs gern über den Po, sodass die Unterhose sichtbar wurde. Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten, aber in den 90iger Jahre kamen eine Vielzahl an diesen Modellen auf den Markt, die reißenden Anklang fanden. Die Baggy Pants und Skater Jeans kamen aus der Mode für Jugendliche, die beim Skateboard oder Inliner fahren keine zusätzlichen Schutzpolster tragen wollten. Durch die sackartige Kleidung war der Körper mit Hilfe des Stoffe auch so geschützt und die Hosen damit der Renner – vor alle in dieser Szene. Ursprünglich kamen die Hosen übrigens aus der Amerikanischen Ghetto Szene zu uns herüber.

Ähnlich beliebt waren Schlaghosen. Die Hosen, die bereits in den 70iger Jahren schon von sich Reden ließen, sind in den 90igern wieder neu aufgeblüht. Trend war es nun, enge Hosen an den Seitennähten aufzutrennen, um selbst farbige Stoffstücke einzunähen, die gern wild gemustert sein durften. Es gab aber auch fertige Schlaghosen, die so auf den Markt gebracht wurden. Oftmals wurden diese aber auch aufgetrennt, damit Buffalo Schuhe darunter Platz fanden.

Wenn Dir der Artikel gefallen hat, teile ihn mit Freunden

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung von Jeans-Meile stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.
X