Modehändler seit über 15 Jahren!

Shoppe Jetzt - sichere dir jetzt die Teilnahme am Gewinnspiel



 Kostenloser Versand ab 55 €*

 Sicher einkaufen

 Kauf auf Rechnung

 Persönlicher Kontakt

Material unter die Lupe genommen: Kaschmir

Kaschmir ist das Höchste der Gefühle im Winter. Es ist anschmiegsam, weich, hält warm sorgt für einen tollen Wärmeausgleich und gilt deswegen nicht umsonst als Edelwolle. Jede und Frau und auch jeder Mann möchte im spätestens im Winter, wenn nicht sogar schon im Herbst einen Kaschmirpullover. Neu auf dem Markt sind nun auch Kaschmir Kleider, die Frauen komplett in ihre weichen Fasern einhüllen. Grund genug für uns, das Material Kaschmir einmal genau unter die Lupe zu nehmen. Wir erzählen euch alle Fakten zum Material und wie ihr es in diesem Winter am besten tragen könnt.

pullover-kaschmir-herz

Kaschmir wird ausgekämmt

Kaschmir ist auch bekannt als Cashmere. Dabei handelt es sich um Kaschmirwolle, eine feine und weiche Naturfaser, die von der Kaschmirziege stammt. Das Kaschmir wird grundsätzlich nur gewonnen beim Fellwechsel der Ziege. Einmal zum Ende des Winters, also im Frühjahr, kann das Fell ausgekämmt werden. Dabei wird nur das Unterfell als Kaschmir benutzt, denn das Oberfell ist nicht so weich. Pro Tier entstehen maximal 150 Gramm Wolle, die dann als Kaschmir verarbeitet werden kann, deswegen ist Kaschmir auch recht teuer. Sortiert wird anschließend mit der Hand nach Farben und schlechten Partien. Eine Maschine kann diesen Vorgang nicht übernehmen. Danach wird das Material gewaschen und von Verunreinigungen und Fett befreit. Erst im Anschluss wird das grobe Deckhaar der Ziegen von der eigentlichen Kaschmirwolle getrennt. Dieser Vorgang geschieht wiederum maschinell, denn ein Mensch kann die Feinheiten nicht komplett unterscheiden.

wolle-pullover-kaschmir

Nur in bestimmten Regionen erhältlich

Das Material Kaschmir kommt übrigens ursprünglich aus der Region Kaschmir und hat daher seinen Namen. Die Kaschmirziegen, die in dieser Region beheimatet sind, haben Schlappohren und sind gehörnt. Knapp 20 Rassen gibt es, die unterschiedliche Farben aufweisen. Sie können weiß, grau, schwarz oder braun sein. Weißes Kaschmir ist dabei das hochwertigste und kann am besten andersfarbig eingefärbt werden. Bei grauem, braunen und schwarzen Kaschmir wisst ihr aber, dass es nicht mehr eingefärbt werden musste, da die Grundfarbe bereits vorhanden war. In der Heimat der Kaschmirziege wurde schon seit 1000 v. Chr. Kaschmir gewonnen und zu hochwertigen Kleidungsstücken verarbeitet. Heute wird Kaschmir vor allem in China, der Mongolei und im Iran hergestellt. Es gibt aber auch Zuchtfarmen in Neuseeland, Schottland und Australien. Regional werden Kleidungsstücke aus Kaschmir aber auch hergestellt, nur beziehen sie ihr Material dann aus anderen Ländern.

kaschmir-strickjacke-streetstyle

Weißer Kaschmir ist am gefragtesten

Kaschmir ist eine der teuersten und wertvollsten Naturfasern, die es gibt. Oftmals wird Kaschmir deswegen mit Merinowolle oder anderen Schafwollen gemischt, damit es für den Verbraucher nicht zu teuer wird. Der Verkaufspreis richtet sich nach der Qualität der Wolle. Die Haare sollten lang, möglichst dünn und fein, hell, also weiß, und krausig sein. Dann nehmen sie am besten Farbstoffe auf uns sind am weichsten. In der EU ist Kaschmirwolle gekennzeichnet. Eine Firma darf nur mit Kaschmir werben, wenn wenigstens 14,5 % Kaschmir in einem Kleidungsstück enthalten sind. Ausschließlich Kaschmir darf sich ein Produkt nennen, wenn es zu 85 % aus Kaschmir besteht. Kleidungsstücke aus 100 % Kaschmir sind sehr selten und damit auch sehr teuer. Ein Teil aus 85 % Kaschmir ist aber schon unglaublich weich.

Nie zu warm, nie zu kalt

Kaschmir zählt zu den Edelwollen und ist deswegen sehr beliebt. Es sieht fantastisch und edel aus. Im Job macht ein Kaschmirpullover einen genauso guten Eindruck wie in der Freizeit. Kaschmir Kleider können sich ebenfalls überall sehen lassen und passen zu jedem Anlass. Getragen werden die Kaschmir- Teile am besten im edlen Look. Im Winter sind sie besonders praktisch, da sie sehr gute Wärmerückhaltungseigenschaften haben und euch so nie zu warm oder nie zu kalt ist. Dabei sind sie sehr leicht, was besonders Frauen schätzen.

Wenn Dir der Artikel gefallen hat, teile ihn mit Freunden

Dazu passt:

  • VERO MODA - Julia Blazer - EclipsePIECES Perle - gestrickter Damen Poncho Fransen - Elephant Vorne

2 Gedanken zu „Material unter die Lupe genommen: Kaschmir“

Hinterlasse eine Antwort

Um einen Kommentar zu hinterlassen, musst du angemeldet sein.

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung von Jeans-Meile stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.
X