Modehändler seit über 15 Jahren!

Shoppe Jetzt - sichere dir jetzt die Teilnahme am Gewinnspiel



 Kostenloser Versand ab 55 €*

 Sicher einkaufen

 Kauf auf Rechnung

 Persönlicher Kontakt

Wir brauchen Latz!

Das It- Piece ist dieses Jahr nicht bei den Accessoires aufzufinden, sondern hat sich an eure Kleidungsstücke gehangen. Die Rede ist vom Latz, das sich nun an Kleider, Röcke und Hosen hängt. Dabei geht es aber nicht verspielt zu, denn sonst würde der Look nach Kindergarten aussehen. Die Latzkleider, - Hosen und – Röcke kommen clean, minimalistisch und reduziert daher, um auch von Erwachsenen getragen zu werden. Die Idee funktioniert und so ist der Sommer auf den Straßen in diesem Jahr etwas ganz anderes. Was es mit dem Trend auf sich hat, wo wir ihn zuerst gesehen haben und wie ihr ihn am besten tragen könnt, verraten wir euch heute.

latzhose-hosentraeger-streetstyle

Ein Latz gehört zum guten Ton

Ein Kleidungsstück mit Latz ist ein Kleidungsstück für alle Fälle. Anders können wir uns den Trend um den Latz einfach nicht erklären. Jeanslatzhosen waren vor 2 Jahren schon angesagt. Damals allerdings in Form von Jeansshorts, die mit einem Latz ausgestattet wurden. Auch eine neue Erfindung der Designer damals. In diesem Frühjahr kommt wieder eine Welle mit Latz, allerdings nicht nur bei den Hosen, sondern auch bei den Kleidern und Röcken. Das Latz kann groß oder klein ausfallen, teilweise auch nur aus Trägern bestehen, die aussehen als seien es Hosenträger. Das Latz kennt keine Grenzen. Das Einzige, was nicht angesagt ist, sind lange Latzhosen. Hier setzt ihr eher auf die kurze Variante.

latzhose-shorts-latzshorts

Große Labels setzten auf Latz

Gesehen haben wir die Looks zuerst bei Sportmax, Carven, Paul Smith und Chloé. Sportmax setzte auf eine knallige Farbe (Orange!) und Maxikleider. Bei Paul Smith wurde es ein wenig kürzer. Das Kleid reichte bis kurz unter das Knie und kam in fließenden, weiten Formen daher. Carven machte das Ganze noch ein wenig kürzer, setzte die Farbe Schwarz ein und nannte es das neue Kleine Schwarze. Ein Latz war auch an diesem Kleid zu finden. Das Label Chloé setzte auf ein Jeanslatz, das mit fließenden Stoffen im Rockteil des Kleides weit schwingend gefallen ist. Chloé war auch das einzige Label, bei dem ersichtlich wurde, dass es sich wirklich um ein richtiges Latz handelt, denn unter dem Kleid war noch ein Top zu finden, das man durchblitzen sehen konnte.

latzrock-jeansstyling-streetstyles

Latzkleider sind besonders angesagt

Angesagt in vollem Maße sind also Latzkleider, bei denen man das Latz fast gar nicht erkennt. Vereinzelt wurden auch Latze gesichtet, die man sieht, also habt ihr die Qual der Wahl und müsst selbst entscheiden, was euch liegt. Schön sind aber auch Latzröcke, die mit wenig Latz auskommen und kurze Latzhosen für diejenigen, die sich an die Rock- Variante nicht hinan trauen. Latzkleider sind etwas für diejenigen von euch, die erwachsen wirken und dennoch nicht auf´s Latz verzichten wollen. Latzkleider gibt es von kurz über midi bis lang. In Seide sind sie genauso zu finden wie in Denim oder Leder und so bleibt kein Wunsch offen. Wer sich traut, trägt ein Shirt oder Top darunter und sieht einfach fabelhaft aus.

Wenn Dir der Artikel gefallen hat, teile ihn mit Freunden

Ein Gedanke zu „Wir brauchen Latz!“

Hinterlasse eine Antwort

Um einen Kommentar zu hinterlassen, musst du angemeldet sein.

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung von Jeans-Meile stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.
X