Modehändler seit über 15 Jahren!

Summer Deal 2017



 Kostenloser Versand ab 55 €*

 Sicher einkaufen

 Kauf auf Rechnung

 Persönlicher Kontakt



Casual Friday – Was geht & was geht nicht?

Wer würde nicht gerne einmal in gemütlicher Kleidung zur Arbeit gehen und sich vorher gar keinen Kopf darüber machen, was er tragen soll und wie es auf Kunden und andere Mitarbeiter wirkt? Jeder hatte wahrscheinlich schon einmal den Gedanken, in Jogginghose zur Arbeit zu gehen und sich die entsetzten Blicke der Anderen anzuschauen. In Amerika wurde in den 50iger Jahren der Casual Friday eingeführt. Sinn dahinter war, dass die arbeitenden Amerika gleich nach Feierabend in ins Wochenende starten können und nicht erst nach Hause müssen, um sich umzuziehen. In Deutschland gibt es den Casual Friday auch schon länger, auch wenn nicht alle Betriebe mitmachen. Wenn ihr das große Glück habt, einen Casual Friday in der Firma zu haben, freut euch darüber, denn es ist ein Tag weniger, den ihr in vielleicht unliebsamer Kleidung verbringen müsst. Doch was genau trägt Mann und Frau am Casual Friday eigentlich? Und was ist wieder zu locker und darf nicht getragen werden? Das und noch weiteres klären wir heute für euch.

Casual Friday was geht und was geht nicht

Lässiger Freitag, aber nicht zu lässig

Zuallererst sollte aber einmal die Frage geklärt werden, was er Casual Friday überhaupt ist. Übersetzt bedeutet „Casual Friday“ so viel wie „lässiger“ bzw. „lockerer Freitag“. Beim Casual Friday geht es darum, am Freitag von der strengen Kleiderordnung im Betrieb abzusehen und stattdessen in legerer Freizeitkleidung zur Arbeit zu gehen. Der Begriff stammt aus Amerika. Viele Amerikaner sind am Wochenende zu Kurztrips aufgebrochen und damit sie nicht nach der Arbeit noch einmal nach Hause fahren mussten, um sich umzuziehen, konnten sie gleich in der lässigen Freitagsarbeitskleidung ins Wochenende starten. Die sonst übliche Geschäftskleidung bestehend aus Anzug, Krawatte, Hemd von Männern und Kostümen und Pumps bei Frauen bleibt zu Hause und wurde durch bequeme, lässige Kleidung, wie die Amerikaner sie auch privat tragen würden, ersetzt.

Alltägliche Freizeitkleidung? Fehl am Platz!

In Deutschland ist der Casual Friday auch mehr als angesagt und so trauen sich immer mehr Mitarbeiter in lässiger Kleidung am Freitag ins Büro. Nun steht aber die Frage im Raum: Wie lässig darf es wirklich zugehen? Kommt alltägliche Freizeitbekleidung wirklich zum Einsatz oder ist das wieder nur ein Gerede, damit der Chef gut dasteht und eigentlich wird doch auf den Kleidungsstil am Freitag Wert gelegt? Die Meinung hierzu sind eindeutig. Auch am Casual Friday darf nicht salopp im Büro erschienen werden. Jogginghose, Turnschuhe, Printshirt und Minikleid bleiben auch weiterhin zu Hause. Natürlich kommt es darauf an, wie das allgemeine Auftreten im Büro generell ist, aber wohl kein Arbeitgeber möchte, dass Kunden mit einem Bandshirt begrüßt werden. Der Casual Friday ist eher dafür da, auch einmal einen anderen Stil auf der Arbeit auszuprobieren. Männer dürfen die Krawatte weglassen und Frauen müssen nicht auf ein Kostüm setzen, sondern können auch einfach auf eine feine (!) Strickjacke zurückgreifen. Bei allen Kleidungsstücken gilt es: Der starre Wollstoff darf zu Hause bleiben und durch leichte Baumwollstoffe und Leinen ersetzt werden. Jersey in Form von Kleidern, Shirts und Röcken ist aber immer noch tabu. Der Look im Büro wird dann auch eher Business Casual oder Smart Casual genannt. Beides sind Grundbegriffe beim Casual Friday.

Trendfarbe Schwarz Outfit

An den Dresscode der Firma halten

Doch was bedeutet das für die Damen und Herren im Speziellen? Was kann wirklich getragen werden und was nicht? Generell lässt sich sagen, je höher der Rang in der Hierarchie eines Unternehmens ist, desto wichtiger ist auch der Dresscode. Wer ständigen Umgang mit Kunden hat, sollte sich ebenfalls keinen Fauxpas in Sachen Kleidung leisten und wer neu ist, sollte sich vorher bei den Kollegen darüber informieren, was am Casual Friday getragen werden darf und was nicht. Das kann von Unternehmen zu Unternehmen nämlich ganz unterschiedlich ausfallen und sollte bei Arbeitsantritt immer zuvor geklärt werden.

Teile Deinen Style mit Freunden

Dazu passt:

  • 47544Levis 715 Bootcut - Slim Fit - Lone Wolf Levis 715 Bootcut - Slim Fit - Lone Wolf  - Vorne
  • 50570LEVI'S 715 Bootcut Jeans - Slim Fit - DaytripLEVI'S 715 Bootcut Jeans - Slim Fit - Daytrip - Hinten
  • 54940LEVI'S 710 - Super Skinny - High SocietyLEVI'S 710 - Super Skinny - High Society - Hinten
  • 54943LEVI'S 710 - Super Skinny - MajesticLEVI'S 710 - Super Skinny - Majestic - Hinten
  • 56241VERO MODA MIRA - Lederimitat - SchwarzVERO MODA MIRA - Lederimitat - Schwarz - Hinten
  • 62500Levis 721 HIGH RISE SKINNY - Slim Fit - Black SheepLevi's 501 Damen - Skinny Fit - Denim ohne Stretchanteil - Clear Minds - Vorne
Hinterlasse eine Antwort
Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung von Jeans-Meile stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.
X