Jeans & Mode Händler seit 2001!

Jetzt kräftig sparen zur Happy Summer Deal

Jeans & Magic Meile oHG

Welche Schuhe zur Skinny Jeans?

Die Skinny Jeans ist die meist verkaufte Hose der Welt. Sie rangiert immer noch auf den obersten Plätzen und ist super einfach zu stylen. Doch welche Schuhe kann man zuihr tragen? Wenn ihr nämlich auf die falschen Schuhe setzt, kann das optisch viel kaputt machen.

Ihr seht dicker aus, habt zu kurze Beine und der ganze Körper wird gestaucht. Klar, dass das niemand möchte. Vor allem nicht, weil die Slim Fit Jeans ihren Einsatzort nicht nur Zuhause hat, sondern auch im Büro, beim Shoppen mit der Freundin und sogar auf der Party. Klar, dass ihr da eine gute Figur machen wollt.

Doch wie wird das Trendteil nun kombiniert? Overknees, Sneaker oder gar Ballerinas? Aber die waren doch im letzten Jahr noch komplett out. Und wenn Sneaker, welche sollte man nehmen? Gibt es auch Schuhe, die gar nicht zur Skinny Jeans passen?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir euch heute und geben euch zudem auch noch Styling- Tipps an die Hand, wie ihr die Schuhe und Hosen am besten mit anderen Teilen kombinieren könnt. Wir finden eine Antwort auf die Frage: Welche Schuhe zur Skinny Jeans?

Was ist nochmal eine Skinny Jeans?

Die Skinny Jeans ist die meist verkaufte Hose auf der ganzen Welt. Sie überzeugt durch einen engen, teilweise sehr engen Schnitt und sitzt knackig auf der Haut. So gibt sie viel von eurem Körper preis und trotzdem könnt ihr euch dabei angezogen fühlen.

Vom Schnitt her ist die Jeanshose durchgängig eng geschnitten. Anders als die Straight Leg Jeans, die einen gerade Schnitt hat und daher am Körper verläuft oder als die Bootcut Jeans, die ab dem Knie leicht ausgestellt ist, macht die Skinny Jeans jede Rundung des Körper mit. Sie umschmeichelt eure Figur und zeigt sie dadurch optimal.

Damit sind die Skinnys für Frauen mit Rundungen genauso geeignet wie für Frauen mit eher androgynen Figuren. Rundungen werden umspielt und in Szene gesetzt und dort, wo keine Rundungen sind, schummelt die Skinny Jeans welche hinzu. So ist die Hose für jeden von euch etwas und muss nur noch in Szene gesetzt werden.

Welche Schuhe sehen super zur Skinny Jeans aus?

Viele Schuhe funktionieren zur Skinny Jeans. Klar, sonst würde diese Hose wahrscheinlich niemand anziehen, wenn das Outfit mit ihr zu kompliziert wäre. In High Waist Jeans möchtet ihr hineinschlüpfen und euch wohlfühlen. Das war´s. Zu kompliziert darf es also nicht werden.

Doch bei den Schuhen zur Jeans könnt ihr viel falsch machen. Nicht jedes Schuh- Modell passt zur Slim Fit Jeans, insbesondere zur Skinny Variante. Eigentlich wollt ihr den Look mit ihr durch perfekt gewählte Schuhe noch besser gestalten und ihn unterstützen.

Doch das kann schnell nach hinten losgehen. Wer zum Dinner Turnschuhe anzieht, hat schon verloren und wer zu girlyhaft daherkommt, obwohl er einen Business- Eindruck hinterlassen wollte, hat auch nicht unbedingt gewonnen.

Damit ihr wisst, zu welcher Gelegenheit ihr welchen Schuhe anzieht, verraten wir euch heute, mit welchen Looks ihr welches Bewusstsein erzeugt. Ganz nebenbei zeigen wir euch noch, wie eure Beine endlos lang werden können, natürlich nur rein optisch, und wie ihr eure Skinnys noch cooler aussehen lasst.

mavi skinny jeans shirt
Hier sind die Schuhe, die eure Skinny Jeans verändern werden:

High Heels

Kein anderer Schuh überzeugt bei der Skinny Jeans so stark wie High Heels. Die hohen Schuhe kommen dabei in ganz unterschiedlichen Varianten daher. Das Einzige, was sie gemeinsam haben, ist ein hoher Hacken.

Damit zaubern sie wunderbar lange Beine, die endlos zu sein scheinen. So werdet ihr in den richtigen Fokus gerückt und überzeugen mit Eleganz. Der Look wird noch verstärkt, wenn der High Heel vorne spitz zuläuft.

Dabei ist es euch überlassen, auf welchen High Heel ihr setzt. Ob nun Riemchen- Sandalen, Block- oder Pfennigabsatz, Schnür- Sandaletten, Kitten Heels, Sling Backs, oder Peeptoes – alle sehen gut aus.

Wichtig ist, die richtige Höhe auszusuchen, damit der Gang nicht beeinträchtigt wird. Hohe Schuhe sind gut und schön, aber auch nur, wenn ihr auch darauf laufen könnt, sonst kann es schnell peinlich und unangenehm werden. So solltet ihr nur einen High Heel anziehen, wenn ihr euch auch wohl darin fühlt.

Farblich gesehen ist übrigens alles drin. Wer es eher elegant möchte, greift auf natürliche, dezente Töne wie Beige, Nude, Schwarz, Dunkelblau oder Grau zurück. Wer auffallen möchte, setzt auf kräftige Nuancen wie sonniges Gelb, grelles Orange oder ein starkes Rot und wer etwas Glamour im Leben braucht, kann auch auf Glitzer- und Metallic- Heels setzen. Pastellfarben sind übrigens auch nicht zu verachten, aber nur wenn sie zum restlichen Outfit passen.

Getragen werden Skinny Jeans mit High Heels am liebsten im Kontext. Die Hose gibt den Look vor und die Schuhe unterstreichen ihn optisch. Wenn es glamourös und edel werden soll, setzt ihr auf eine weiße Bluse, lässig wird es mit einem Jeanshemd, cool mit einem Print- Shirt und gemütlich mit einem Pullover.

Pumps

Die Schuhe fürs Business: Pumps. Klar, dass sie in Kombination zur Skinny gut aussehen und auch oft überall zu sehen sind. Pumps sind besonders gefragt, da sie mit einem kleinen Hacken ausgestattet wurden und trotzdem bequem sind. Kein Stöckeln, kein Wanken, einfach nur ein normales Laufen.

Pumps sind besonders im Job gefragt, weil sie elegant und schick wirken. Aber auch in der Freizeit können Pumps punkten. Sie machen jedes Outfit zum Highlight und kommen auch in knalligen Farben daher.

Jeder nimmt sich das, was er möchte. Zum Business Look gibt es dezente Töne in schwarz, dunkelblau und nude. Auch bei den Pumps macht die Form des Schuhs den Look aus. Spitze Pumps eignen sich hervorragend zum Business Look, weil sie auffallend sind und die Beine optisch strecken. Gerade in Meetings und bei Vorträgen werdet ihr so anders wahrgenommen.

Runde Pumps hingegen wirken eher zurückhaltend, auch wenn sie in starken Farben daherkommen. Sie sind für die Freizeit genau das Richtige, dann nämlich, wenn ihr euch nicht profilieren müsst. Farblich gesehen ist übrigens alles drin. Pastellfarben, knallige Nuancen und sogar Neon und Muster haben es euch angetan. Es gibt keinen Trend, der ausgelassen wird, deswegen könnt ihr frei entscheiden.

Getragen werden Pumps im Business Look mit Skinny Jeans am liebsten zur weißen Bluse und zum Blazer. Privat könnt ihr jegliches Oberteil kombinieren, sie aber auch in einen Layering Look mit Strickjacke integrieren. Es gibt unendlich viele Möglichkeiten, denn Pumps in Kombination mit Skinnys sehen immer gut aus.

Sneaker

Sneaker ist nicht gleich Sneaker. Das haben euch die Trendsetter und Influencer in den letzten Jahre schon oft genug bewiesen. Es kommt immer auf den Kontext an, in dem sie getragen werden und zur Skinny Jeans (und jeglichen anderen Jeanshosen) machen sie eine wunderbare Figur.

Kein Wunder also, dass die zwei größten Trends am liebsten zusammen auftauchen, um euch den Kopf zu verdrehen. Streetstyles ohne Sneaker werden fast gar nicht mehr gesichtet, denn sie sind super bequem, stylisch und geben einiges her.

Ihr könnt zu edgy, leger, casual, lässig, cool oder glamourös in Szene setzen und braucht dafür nur unterschiedliche Modelle. So gibt es genau drei verschiedene Sneaker, die weiße Sneaker, Ugly Sneaker (auch Dad Sneaker) und Platform- Sneaker.

Wenn ihr auf weiße Sneaker setzt, müsst ihr schauen, dass sie auch wirklich weiß bleiben. Nichts ist schlimmer als weiße Sneaker, die nicht mehr weiß sind. Dabei wollen wir euch nicht nur auf Matsch oder andere Dreckspritzer von der Straße hinweisen, sondern auch auf die Jeanshose, die gerne einmal abfärbt. Das Indigo Blau setzt sich nämlich gern im weißen Leder ab und sorgt dafür, dass aufliegende Hosen die Schuhe einfärben.

Weiße Sneaker kommen übrigens am liebsten in Leder daher, denn dann wirken sie besonders gut. Wer aber auf Chucks oder andere Stoffschuhe setzen möchte, kann das auch tun. Der Look sieht genauso gut aus. Allerdings kann auch hier eine dunkelblaue Jeanshose abfärben, also aufgepasst!

Dad Sneaker wirken am besten, wenn ihr auf Cropped Jeans setzt. So kommen sie noch mehr zur Geltung. Keine falsche Bescheidenheit übrigens, denn wer auf Ugly Sneaker setzt, will die Aufmerksamkeit auf den Fuß lenken. Ihr könnt also gern auf auffällige Farben und Muster setzen.

Platform- Sneaker sind der neueste Trend und überzeugen mit einer kleinen Plateau- Sohle, die euch größer werden lässt. Platform- Sneaker sind der Nachfolger von Plateau- Schuhen und können jetzt bei Turnschuhen richtig punkten. Sie gibt es in dezenten Farben, aber auch in der Ugly Sneaker Version und so müsst ihr euch nur noch für eine Option entscheiden.

Getragen wird der Look mit den Sneakern am liebsten ganz clean. Am schönsten wird es mit Cropped Pants und 7/8 Jeans, die den Knöchel freilegen. So kommt nicht nur euer Bein besser zu Geltung, sondern auch der Schuh. Logisch, dass die Socken hier nicht unbedingt gesehen werden sollen.

mavi adriana jeans pulloverBei den Oberteilen habt ihr viel Auswahl: Pullover, Strickjacken, Tops und T-Shirts warten nur auf euren Zuspruch. Genauso auch Blazer, Trenchcoats, Bomberjacken, Jeansjacken und Lederjacken, die nun zum Outfit getragen werden, um einen coolen Streetstyle zu kreieren.

Ballerinas

Wenn es auf den Sommer zugeht, wollen viele von euch flache Schuhen haben, die nach Sommer aussehen. Wie wäre es also mit Ballerinas? Die bisher eher verschrienen Schuhe sind bald ein kleines Highlight, sobald die Temperaturen wärmer werden.

Klassische Ballerinas sucht ihr aber vergeblich, denn die Ballerinas vom neuen Jahr kommen nicht mehr nur in geordneten Bahnen daher. Die angesagten Flat- Ballerinas überzeugen mit Cut Outs, Lederriemen und Nieten, aber auch mit wilden Mustern und kräftigen Farben.

Wer Prinzessin sein möchte, muss diesen Trend links liegen lassen. Es dreht sich viel mehr um einen edgy Look, der durch die Ballerinas auf ein neues Level gehoben wird. Ganz nebenbei sind die Ballerinas jetzt nicht mehr nur mädchenhaft und rund, sondern auch in spitzen Varianten zu bekommen. Das sieht nicht nur cool aus, sondern lässt die Betrachter auch zwei Mal hinschauen.

Getragen werden Ballerinas mit Skinny Jeans nicht im brave- Mädchen- Look. Hier wird es edgy, hier wird es lässig und auch ein bisschen derb. So ist es das Beste, auf eine rockige Skinny zu setzen, die auch gern im Used oder Destroyed Look daherkommen kann. Graue und schwarze Jeans sind sehr gefragt und dazu gibt es ein cooles Bandshirt und eine lässige Jeansjacke.

Overknees

Jetzt schauen wir uns noch die Overknees an, ohne die in diesem Jahr gar nichts geht. Stiefel und Skinnys sind das, was Trendsetter schon lange vorausgesagt haben. Aus diesem Grund sind sie mittlerweile auch überall zu sehen.

Der Look soll glamourös und auch ein bisschen edgy sein. Wer nun aber denkt, dass er einfach nur Overknees anziehen muss und schon steht der ganze Look, der irrt sich gewaltig. Wer nämlich zu den falschen Overknees greift, sieht aus, als würde er vom Bauernhof und von seinen Pferden kommen.

Der Reiter Look ist out und soll auch bitte nie wiederkommen. Damit euch das auf keinen Fall passiert und ihr eher Laufsteg- Attitüde als Pferdestall Look mitbringt, sollten eure Overknees nicht zu eng sein. Das gleiche gilt übrigens für Stiefel. Wenn Stiefel zu eng sind, sehen sie immer gleich nach Pferdefreund aus und dann wollt ihr sicher nicht.

Also greift ihr zu geschoppten Overknees oder zu Overknees aus hochwertigen Materialien. Diese sehen nie so aus, als würden sie aus dem Pferdestall kommen und sind eine sichere und modische Wahl.

Getragen werden Overknees mit Jeanshosen übrigens am liebsten in Kombination mit edlen Looks. Blazer, Trenchcoats, Tuniken, Seidenblusen, Schluppenblusen – alles ist möglich, Hauptsache es sieht hochwertig aus.

Loafer

Jetzt werfen wir nun noch einen Blick auf die coolen Loafers, die es euch bei diesem Look ebenfalls angetan haben. Wer Ballerinas nicht mag und keine Lust hat, ständig Turnschuhe und Sneaker zu tragen, setzt auf Loafers.

Sie sind die Erwachsenen- Version der flachen Schuhe, die locker und trotzdem gut aussehen. Sie können sich überall sehen lassen und machen so sogar im Job eine gute Figur. Loafers sind modern, trotzdem klassisch, sehen cool aus und sind für einige Stilbrüche in der Mode verantwortlich.

In Braun und Schwarz passen sie zu jedem Look. Auch Nudetöne werden oft gesehen. Farben gibt es zwar auch, aber die sind eher für Partys geeignet als für einen authentischen Büro- Job. Wer will, kann auf Schnürer mit Quasten setzen, aber auch auf dezente Muster, die ins Leder eingeätzt wurden. Leder ist sowieso sehr gefragt und sollte auf keinen Fall bei diesen Schuhen durch ein anderes MaterailMaterial ersetzt werden.

Getragen werden Loafer mit Skinny wie ihr es wollt. Im Job achtet ihr natürlich auf den Dresscode, aber sonst könnt ihr kombinieren, was ihr möchtet. Eine Oversize Pullover, ein cooles, transparentes Kleid über der Hose oder auch ein Layering Look setzen die Schuhe in den Fokus und unterstreichen den Look der Hose ungemein.

Boots

Zu guter Letzt wollen wir euch noch die guten, alten, treuen Boots ans Herz legen. Boots kommen in den unterschiedlichsten Varianten daher und fast alle passen zur Skinny Jeans. Dabei sollten sie nicht zu klobig oder eckig wirken, etwa bis zum Knöchel reichen und das Outfit abrunden.

Bei der Wahl der Boots seid ihr nicht eingeschränkt. Es gibt Ankle Boots, Chelsea Boots, Sock Boots und alles, was ihr euch ausdenken könntet. Bei den Mustern und Farben verhält es sich ähnlich. Es gibt nichts, was es nicht gibt. Strass besetzte Boots, Animal Prints, Samt, Leder, mit Seide bezogen, Blumen- oder Paisley Muster, aber auch Einprägungen, Quasten und Fransen aus Leder sind zu sehen.

Ihr habt also die Qual der Wahl in Sachen Boots und das gleiche auch in der Kleiderauswahl. Nach den Boot, die ihr euch aussucht, richtet sich nämlich auch die restliche Garderobe. So müsst ihr überlegen, ob ihr auf blaue oder dunkle Jeans setzt, ob ihr einen Pullover oder ein T-Shirt mit Strickjacke tragen wollt und welcher Mantel euer Favorit in diesem Styling ist.

Welche Schuhe passen nicht zur Skinny Jeans?

Bei unserer Aufzählung hat es den Anschein, als würden alle Schuhe zur Skinny Jeans passen. Doch das ist wirklich nicht der Fall. Es gibt einige Modelle, von denen ihr lieber die Finger lassen solltet. Wir machen es aber kurz, damit ihr schnell Bescheid wisst.

Welche Schuhe nicht funktionieren sind:

  • Schuhe mit Keilabsätzen – Stauchen die Beine, lassen sie dicker aussehen und die Hose wirkt weniger elegant
  • Klobige Schuhe – Zerstören den ganzen Look und sind zu wuchtig für die Skinny Jeans
  • High Top Sneaker - Sie lassen die Beine kürzer aussehen und wirken nicht gut zu dieser Hosenform

Hier gibt es mehr Denim Trends für euch:

Wenn Dir der Artikel gefallen hat, teile ihn mit Freunden

Wir verwenden Cookies (eigene und von Drittanbietern) für statistische Zwecke und um Ihr Einkaufserlebniss auf dieser Website zu verbessern. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseite sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Durch Nutzung von Jeans-Meile stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.
X