Jeans & Mode Händler seit 2001!

Jetzt kräftig sparen zur Happy Summer Deal

Jeans & Magic Meile oHG

Holzfällerhemd – Der Trend!

Das Holzfällerhemd ist wieder da! Lange Zeit galt es als uncool, doch jetzt ist es wieder im Trend Look angekommen. Der vermeintliche Waldschrat Style hat wieder das Licht der Welt erblickt und ihr habt sicherlich auch noch solch ein Hemd im Kleiderschrank. Da, ganz hinten in der Ecke ist es. Ihr könnt es jetzt wieder herausholen und tragen. Niemand wird mehr darüber lachen, versprochen!

Das Holzfällerhemd hat nun nichts mehr mit Einsiedler- Dasein zu tun und ist nicht mehr nur im Wald Zuhause. Es hat Trendgespür und beweist, dass selbst Trends, die in Vergessenheit geraten sind, irgendwann wieder auftauchen.

Mit ihm könnt ihr einen lockeren, lässigen und coolen Look gestalten, der edgy wie nie daherkommt – allerdings auch nur, wenn er richtig gestylt wird. Diese Regel gilt übrigens für Männer und Frauen, die beide gleichermaßen den Look um das coole Hemd wieder mögen. Trendsetter haben es jetzt schon in den Himmel gehoben und werden so schnell nicht mehr von ihm loskommen.

Doch was hat es mit dem Modetrend um das Holzfällerhemd aus sich? Wie wird es in diesem Jahr getragen und es wandelbarer als noch vor ein paar Jahren? Wir werfen einen kompletten Blick auf den neuen Trend und verraten euch, welche Farben und Formen jetzt angesagt sind und wie ihr es am besten tragt. Vorhang auf für den lässigsten Trend der Übergangszeit!

Wo kommt der Look um das Holzfällerhemd her?

Die bekannten Hemden- Modelle waren irgendwie nie richtig out. Sie sind zuverlässige Begleiter, die mal hier, mal dort zu sehen sind, manchmal kurz verschwinden, dann aber doch wieder auftauchen. Doch irgendwo müssen sie am Anfang doch hergekommen sein, sie waren schließlich nicht von heute auf morgen in den Läden, oder?

Der Ursprung der karierten Hemden liegt in Nordamerika. Manche von euch haben wahrscheinlich vermutet, dass sie aus Bayern stammen, denn Bayern hat das Karomuster schließlich schon in seiner Flagge gepachtet, aber tatsächlich kann Kanada die Punkte für sich einfahren.

Hier werden Flanellhemden in manchen Gegenden auch wirklich gebraucht, denn es ist kalt. Hier wurde das Karomuster mit den Holzfällerhemden zum ersten Mal in Verbindung gebracht. Aus diesem Grund ist das Muster mit den flauschigen Hemden ein echt kanadischer Look, der besonders bei Country Sängern erfolgreich ist.

Sie tragen die Hemden, um dem Volk nahe zu sein, denn sie mache Musik fürs Volk. So können sich die Einwohner von Nordamerika besser mit ihnen assoziieren. Der Look griff über und schon bald trugen sogar US-Präsidenten Flanellhemden mit Karomuster, um dem Volks zu signalisieren, dass sie auf ihrer Seite sind. Sie trugen sie oft in der Freizeit um als „ganz normaler Menschen“ zu wirken.

Popstars machen es heute übrigens genauso. Nachdem Kurz Cobain bei Nirvana auf Holzfällerhemden gesetzt hat, gab es kein Halten mehr. Die 90iger Jahre waren mit der Grunge- Szene ein absolutes Highlight im Bezug auf diese Hemden und sind heute auch immer noch im Gespräch. Wenn jemand das Wort Grunge in den Mund nimmt, geht das nicht ohne die Kombination aus Kurt Cobain und Karohemd.

Nach ihm haben noch viele Popstars diesen Look getragen, um in eine lässige Richtung zu gehen. Seitdem heftet dem Holzfällerhemd eine lässige Attitüde an, die mit Männlichkeit, Naturverbundenheit und Funktionalität punkten kann. So ist es auch heute noch.

rucksack wandern holzfällerhemd jeanshose

Welche Farben zeigen sich beim Holzfällerhemd?

Lange Zeit war das Holzfällerhemd, egal ob bei Männern oder Frauen, grundsätzlich in rot- schwarz gehalten. Andere Farben gab es gar nicht erst zu kaufen, selbst wenn ihr sie hättet ausprobieren wollen. Schwarz- rote Karos waren das Einzige, was ihr bekommen konntet und für die damalige Zeit (Anfang der 90iger Jahre) auch wirklich ein Highlight. Der Trend schwappte gerade erst herüber und lange Zeit sollte vergehen, bis die karierten Hemden und Blusen auch für Damen zu bekommen sein sollten. Aber das ist eine andere Geschichte.

Heute gibt es das Holzfällerhemd in den unterschiedlichsten Farbgebungen, die ihr euch nur vorstellen könnt. Es gibt keine Farbkonstellation, die es nicht gibt und alles ist möglich. Dabei wird auf warme, aber auch auf knallige Farben, genauso aber auch auf Pastelltöne gesetzt. Ihr müsst euch also entscheiden, welchen Look ihr mögt.

Ton in Ton Muster kommen mittlerweile auch oft vor und nicht mehr nur die kontrastreichen Muster sind gefragt. Der Klassiker aus schwarz- roten Karos existiert natürlich auch noch. Ihr könnt euch aber auch für beige- braune, rot- grüne oder gelb- blaue Muster entscheiden.

Das liegt ganz bei euch. Einen bestimmten Trend zu einer Farbe hin gibt es außerdem nicht und so könnt ihr ganz frei entscheiden, welcher Farbe ihr eure Aufmerksamkeit geben wollt.

Wie sieht der angesagte Schnitt aus und welche Materialien gibt es?

Bei den Materialien hat sich einiges getan. Wer auf den Klassiker setzen will, greift natürlich zu Flanell. Das flauschige Material ist dick, absolut für den Winter geeignet und auf der Innenseite angeraut, sodass euch auf keinen Fall kalt werden kann.

Doch auch andere Materialien wollen beachtet werden. Allen voran ist Denim ganz vorn mit dabei. Denim kommt in diesem Jahr in den unterschiedlichsten Farben und Mustern daher und überzeugt deswegen auch mit Karomuster. Besonders bei Jeanshemden für Herren und Blusen für Damen aus Denim ist das Karomuster gefragt. Weniger authentisch sieht der Look deswegen nicht aus und so könnt ihr wunderbar auf Denim setzen, wenn ihr Flanell nicht unbedingt gerne mögt.

Noch einfacher wird es mit Hemden aus Baumwolle. Baumwolle überzeugt mit einem mindestens genauso lässigen Look wie das Flanellhemd und ist mindestens genauso bequem. Die edlen Varianten für Damen kommen oft auch in Seide daher und kopieren nur optisch den Look vom Holzfällerhemd. Sie sind eher geeignet für feine Anlässe und lassen sich auch wunderbar mit Blazer und Pencil Skirt kombinieren.

Bei den Schnitten geht es richtig zur Sache. Das originale Holzfällerhemd hat einen lockeren, weiten Schnitt und fällt gerade. Es ist weder tailliert noch körperbetont, soll hingegen Wärme speichern und bequem beim Arbeiten sein.

Davon ist heute allerdings nicht mehr viel zu sehen. Mittlerweile gibt es sogar für Männer taillierte Hemden, die den Körper betonen und für die Arbeit absolut nicht geeignet wären. Bei den Damen wird es größtenteils noch enger, aber das ist eben auch der Trend.

Das ursprüngliche Holzfällerhemd gibt es zwar auch zu sehen, aber eher selten. Heute sind eher Abwandlung von diesen auf dem Markt, die die Modebranche gezielt einsetzt, um den Trend voranzutreiben. Wer den ursprünglichen Trend um das Hemd erleben will, muss auf die Suche nach einem Original gehen.

holzfällerhemd damenhemd jeanshose top

Warum ist das Holzfällerhemd wieder so angesagt?

Die Frage ist gar nicht so einfach zu beantworten. Es gibt viele Faktoren, die mit in die Auswahl der Modetrends hineinspielen. Zum einen wäre da der Zeitgeist, zum Anderen aber auch Muster und Formen, die nun wieder angesagt sind. Pauschal lässt sich das Phänomen also nicht erklären. Wir versuchen es trotzdem mal.

Wie ihr sicher schon bemerkt habt, ist ein Trend zur Nachhaltigkeit gefragt. Immer mehr Trendsetter achten darauf, dass Fair Trade eingekauft wird, dass die Umwelt geschont und die Menschenrechte eingehalten werden. Kinderarbeit ist verpönt, ein Einsatz von Chemikalien ebenso und eine faire Bezahlung muss sein.

Mit dem Trend um das Holzfällerhemd hat das eigentlich eher weniger zu tun, aber der Look macht den Trend aus. Wer an Holzfäller und den damit verbundenen Style denkt, hat sofort den Wald im Kopf. Wald, arbeiten mit den Händen, kräftige Männer und Frauen, die anpacken, die mit der Natur verbunden sind und mit ihr arbeiten.

Wälder wie in Kanada oder Brasilien tauchen vorm geistigen Auge auf und sind eben das, was ihr euch beim Gedanken ans Holzfällerhemd ins Gedächtnis ruft. Daraus resultiert eine Naturverbundenheit, die schon immer da war und durch das Hemd zum Ausdruck gebracht wird.

Ein andere Idee ist aber auch die mit dem Karomuster. Das Karomuster liegt im Trend und kommt in den unterschiedlichsten Varianten daher. Von großen über kleinen Karos bis hin zu – eben auch – dem allseits bekannten und beliebten Karo vom Holzfällerhemd ist alles dabei. es liegt also nahe, das Trendsetter nun auf das Karohemd zurückgreifen, wenn sie Up to Date sein möchten.

Zudem macht das Hemd gerade im Winter einen wunderbaren Look aus, der durch das flauschige Material Flanell auch noch warm hält. Im Mustermix sieht es genauso cool aus wie beim authentischen Holzfäller Look mit derber Jeans und Boots oder beim Layering Look als Hauptakteur.

Welche Looks macht das Holzfällerhemd mit?

Das Holzfällerhemd überzeugt als It-Piece fürs neue Jahr. Dabei ist fast egal, auf welches Material ihr nun setzt, wichtig ist nur, dass das Karomuster vorhanden ist. Längst ist der Trend auch nicht mehr nur Männern vorbehalten, denn Frauen sehen mindestens genauso cool, rockig, grungig oder sexy aus wie die Herren der Schöpfung.

Bei den Streetstyles der Trendsetter und Stars hat das Hemd schon viele Freunde gefunden. Es kommt in ganz unterschiedlichen Looks daher und ein paar von ihnen wollen wir euch heute vorstellen. Dabei ist es ein richtiges Kombinations- Wunder, das ihr einfach lieben müsst. Hier sind die coolsten Looks:

Jeanshosen für einen lässigen Look

Besonders cool und lässig sieht das Holzfällerhemd in Kombination mit einer Jeanshose aus. Dabei könnte man fast sagen, dass es egal ist, auf welche Jeanshose ihr setzt, denn das Hemd gibt die Lässigkeit vor und die Jeanshose unterstreicht sie bloß.

Cool sind Styles im Used Look, denn die geben den Waldarbeiter Look, den das Karohemd ausstrahlen soll, perfekt wieder. Auch der Destroyed Look lohnt sich bei dem Thema. Risse, Löcher und starke Abschabungen, die in Waschungen daherkommen, sind das, was ihr braucht, um den Style zu komplettieren.

Es kann aber auch lässig wirken, wenn ihr auf graues oder schwarzes Denim setzt. So wirkt der Look ein wenig edler, aber immer noch grungig. Für Männer und Frauen eigenen sich die Looks mit Denim- Kombinationen übrigens gleichermaßen, denn bei beiden Geschlechtern gibt es eine lockere, coole Attitüde.

Grunge Look mit Karohemd
Kurt Cobain würde sich freuen. Sein nicht gewollter Trend ist auch 25 Jahre nach seinem Tod noch brandaktuell. Anfang der 90iger Jahre trug er das Holzfällerhemd über löcherigen T-Shirts und Used Look Jeans und trat damit einen großen Trend los.

Genauso könnt ihr den Look auch jetzt noch tragen. Ob Boyfriend Jeans oder Skinny Jeans, ob enges oder weites Shirt – eigentlich egal! Die Hauptsache ist, dass das Hemd mit Karomuster ins Outfit integriert wird. So könnt ihr auch im Sommer auf Used Look Shorts setzen und das Karohemd locker um die Hüften binden.

Sexy Looks mit Karohemden

Doch neben grungig und punkig kann das Karohemd auch noch ganz andere Looks. Wer denkt, dass der Look nur edgy kann, irrt sich. Ein Holzfällerhemd kommt nun nämlich auch in Seide daher. Das edle Material bringt einen ganz neuen Look mit sich und überzeugt auf ganzer Linie.

Damit der sexy Look stimmt, sollte das Hemd oder die Bluse möglichst schlicht sein. Also kein kräftiges Rot, sondern eher pastellige Nuancen laden zum sexy Look ein. Dazu kombiniert ihr einen süßen Tüllrock oder einen dezenten, schwarzen Tellerrock und schöne Pumps, damit ihr auch optisch auf der sexy Welle schwimmt.

Schickes Outfit für jeden Tag

Wenn ihr lieber einen schicken Look kreieren wollt, der nicht zwangsläufig sexy ist, greift ihr am besten zum Hemdblusenkleid. Das Hemdblusenkleid in Kombination mit Karos und einem feinen Material wirkt Wunder.

Ob ihr auf lange oder kurze Ärmel setzt, ist dabei euch überlassen. Nur zu kurz sollte das Hemdblusenkleid nicht sein, sonst wirkt es wieder sexy. Damit es schickt wirkt, sollte es außerdem etwas von euren Kurven zeigen und nicht zu eng, aber auch nicht zu weit sitzen.

Oben könnt ihr ein paar Knöpfe offen lassen und ein Basic- Strickpullover darunter tragen und schon steht der Look. Ob ihr dazu Sneaker oder hohe Schuhe tragt, bleibt wieder euch überlassen. Ihr wollt schließlich nur zeigen, wie wandelbar der Holzfäller Look sein kann.

Hier gibt es mehr Trend Artikel für euch:

Wenn Dir der Artikel gefallen hat, teile ihn mit Freunden

Wir verwenden Cookies (eigene und von Drittanbietern) für statistische Zwecke und um Ihr Einkaufserlebniss auf dieser Website zu verbessern. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseite sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Durch Nutzung von Jeans-Meile stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.
X