Modehändler seit über 15 Jahren!

Black Friday - Weekend SALE



 Kostenloser Versand ab 55 €*

 Sicher einkaufen

 Kauf auf Rechnung

 Persönlicher Kontakt

Wie kaschiere ich dicke Beine?

Kräftige Oberschenkel, dicke Beine, zu runder Po, der Bauch ist zu wabbelig? Frauen hadern ständig mit der Figur, doch auch Männer kennen das Problem. Ihr braucht eine Jeans in Übergröße? Ist doch völlig egal! Mode und Stil ist das, was ihr daraus macht! Wer denkt, dass das Problem nur Frauen haben, irrt sich gewaltig. Auch Männer wollen gern in Skinny Herrenjeans hineinpassen und ärgern sich, wenn das nicht funktioniert. Unzufrieden sein muss deswegen aber trotzdem niemand und sich hinter sackartiger Kleidung verstecken ebenfalls nicht. Ihr solltet positiv denken und das beste aus eurer Figur und eurem Styling herausholen!
Frauen und Männer hadern schon genug mit sich und so zeigen wir euch heute den ein oder anderen Trick, wie ihr eure Problemzonen wegmogeln könnt, ohne auf trendige Jeans zu verzichten. Gleichzeitig werdet ihr euch super wohl in eurem neuen Styling fühlen und keinen Gedanken mehr an zu große Kleidung verschwenden. Wir verraten euch, wie ihr dicke Beine kaschieren und wie ihr mit den einfachen Tricks gleichzeitig insgesamt schlanker wirken könnt.

Jeanshose Damenjeans Damenpullover

Dicke Beine? Dickes Problem? So ein Quatsch!

Mode soll auch Spaß machen weit ab von den Standardgrößen. Nicht umsonst gibt es mittlerweile genügend Onlineshops für Männer und Frauen, die sich auf größere Größen spezialisiert haben. Auch Jeanshosen gibt es in größeren Größen zu bekommen. Wichtig ist dabei, nicht auf die Größe, sondern auf den Schnitt zu achten. Es gibt nun einmal Jeanshosen, die vom Schnitt her besser geeignet sind als andere für eine rundliche Figur. Das ist bei Männer und Frauen gleich. Doch was ist nun die optimale Hosenform, um dicke Beine zu kaschieren?
Ein Blick über den Tellerrand genügt, um eine Antwort zu finden. Auch wenn in den Läden ständig Skinny Jeans angeboten werden, heißt das noch lange nicht, dass sie auch wirklich jedem stehen. Viele Frauen und Männer passen tatsächlich vom Körperbau gar nicht in diese Hosenform hinein, da sie einfach seltsam an ihnen aussieht. Dabei geht es aber nicht nur um kräftige Figuren, die in den Hosen komisch aussehen, sondern auch um Schlanke. Es gibt wirklich nur wenige Frauen und Männer, die Röhrenjeans und Skinny Jeans tragen können und die Meisten von ihnen, die das tun, gehören nicht dazu. Wenn ihr euch nun angesprochen fühlt, euch sowieso nie so richtig mit Skinny Jeans anfreunden konntet und sie nur getragen habt, weil es derzeit alle tun, haben wir hier eine kleine Abhilfe für euch. Es müssen nämlich nicht immer Skinny Jeans sein!

Investiert euer Geld und eure Zeit lieber in eine Jeanshose, die euch wirklich gut passt und jagt nicht dem einen Modell hinterher, in dem ihr euch vielleicht sogar auch noch unwohl fühlt. Trend ist Trend, aber ihr müsst bekanntlich nicht jeden mitmachen.
Viel besser stehen kräftigen Oberschenkeln und dickeren Waden Hosen, die gerade geschnitten sind. Wir sagen hierbei extra nicht weit, sondern gerade, weil der Look sonst schnell wieder in die sackartige Richtung abdriftet und davon wollen wir nun gerade weg.

Gerade geschnittene Hosen sind das A und O für dicke Beine

Gerade geschnittene Jeanshosen bieten Frauen und Männern mehr Optionen als eng anliegende Hosen und lassen es so auch besser zu, ein paar Pfunde zu kaschieren. Bei Frauen eignen sich besonders gut Boyfriend Jeans und leicht ausgestellte Boot Cut Varianten. Sie sind wahre Figurschmeichler und kaschieren nicht nur kräftige Oberschenkel, sondern zugleich auch noch dicke Waden und einen zu runden Po. Vor allem gerade geschnittene Boyfriend Jeans haben es in sich. Der lockere Sitz der Hose und die gerade geschnitten, weiten Beine wirken harmonisch miteinander und sorgen dafür, dass der Oberschenkel schlanker wirkt.
Für Frauen sind auch Jeans mit hohem Bund, sogenannte High Waist Jeans optimal. Sie verlängern die Beine optisch und sehen in dunklen Farben hervorragend aus. Klar, dass ihr dann eine weiße Bluse dazu anzieht und diese in den Bund steckt, um optisch noch ein wenig größer zu werden.

Auch geeignet sind Culottes, die sich als echte Figurschmeichler hervortun. Der weite Schnitt kaschiert kräftige Oberschenkel und die 7/8 Länge betont gleichzeitig die schlanken Knöchel. Wer nun noch auf hohe, spitze Schuhe setzt, in denen die Knöchel zu sehen sind, hat alles richtig gemacht.

Gleiches gilt auch für Herren, allerdings setzt ihr auf Boot Cut Jeans, Straight Leg Jeans und Tapered Schnitte, die gemütlich geschnitten, nicht zu weit und nicht zu eng anliegen. Grund dafür ist das leicht ausgestellte Bein, das den Unterschied zwischen Wade und Oberschenkel optisch verringert. Die Proportionen wirken so harmonischer und passen besser zusammen.

Machen Farben beim Hosenkauf einen Unterschied?

Auf jeden Fall! Wer meint, er hat kräftige Beine, sollte von hellen Waschungen, einem starken Used oder Destroyed Look oder knalligen Farben und Mustern bei Hosen die Finger lassen. Denn nicht nur der Schnitt, sondern auch die Farbe ist entscheidend, ob eine Jeanshose an euch gut aussieht oder nicht. Es trägt nämlich nicht nur der Schnitt auf, sondern auch die Farbe. Stellt euch vor, ihr habt eine schlanke Frau, die einmal in einer pinken Skinny Jeans und einmal in einer schwarzen Skinny Jeans vor euch steht. Welchen Look findet ihr angenehmer und in welchem sieht sie schlanker und besser aus? Die Wahl ist einfach, denn Schwarz steht jeder Frau und trägt garantiert nicht auf. Genauso solltet ihr überlegen, denn oftmals greifen kräftige Frauen und Männer zu extremen Farbkombinationen, um sich von der Masse abzuheben. Das ist meist eher unvorteilhaft.

Herrenjeans Plussize Herrenjeansmodelle

Hier könnt ihr euch eine Faustregel merken: Je dunkler die Farbe, desto schlanker die Optik.
Raw Denim Jeans sind immer gut, da sie sich dem Körper anpassen und erst nach und nach Stellen entwickeln, die dann wiederum zu eurem Körper passen. Das dunkle Dunkelblau unterstützt eure Figur optisch und lässt sie größer erscheinen.

Mit schwarzen Jeans könnt ihr natürlich auch nichts falsch machen, denn die Farbe passt zu jedem Style, sieht elegant aus und passt zudem zu jeder Figur. Unser Geheimtipp sind auch Längsstreifen, die bei den Damenhosen gerade sehr angesagt sind. Bei den Herren sind vor allem Hosen mit Bundfalte gefragt, da sie optisch die Beine strecken und dünner aussehen lassen.

Doch von welchen Hosen solltet ihr lieber die Finger lassen?

Als erstes gehen wir hierbei wieder auf die Farbe ein. Wie schon angesprochen sind Used Look Effekte und Destroyed Styles nichts für euch. Sie sind zu auffällig und sorgen dafür, dass ihr korpulenter ausseht als ihr seid. Auch Querstreifen sind nichts für euch, genauso wenig wie starke Muster, die an den Oberschenkeln und Waden zu finden sind. Patches an eben diesen Stellen solltet ihr ebenfalls nicht anbringen. Genauso auch Verzierungen wie Applikationen, denn sie tragen nur zusätzlich auf. Auch Taschen an unvorteilhaften Stellen sind nicht unbedingt das Wahre.

Die Finger würden wir ebenfalls von zu eng anliegenden Hosen lassen. Skinny Jeans und Röhrenjeans fallen darunter, genauso aber auch bei den Frauen Leggings und Jeggings. Wichtig hierbei ist aber auch wieder die Kombination, denn wenn ihr auf lang geschnittene Oberteile setzt, funktioniert auch dieser Look, da das Oberteil optisch den Körper schmälert.

Mit dem Oberteil vom Unterteil ablenken

Zu guter Letzt wollen wir euch noch dazu überzeugen, auf ein tolles Oberteil zu setzen. Wer von dicken Beinen ablenken möchte, greift am besten zu einem schönen Oberteil. Dabei sollte das Oberteil nicht zu lang oder zu kurz ausfallen. Wenn es nämlich zu lang ist, wirken eure Beine zu kurz und damit ungewollt noch kräftiger. Ist es hingegen zu kurz stehen Po, Oberschenkel und Bauch wieder im Vordergrund, was wieder nicht gewollt ist.

Toll sind bei Frauen fließende Tops, die nicht eng anliegen und Blusen, die locker sitzen und in den Hosenbund gesteckt werden können. Das sieht besonders toll aus zu High Waist Jeans. So wird die Taille in den Vordergrund gerückt, was euren Körper optisch noch schlanker werden lässt. Auch T-Shirts, Tops und Blusen mit Raffungen, Carmen und asymmetrischen Ausschnitten sind gut geeignet, um zu kaschieren.

Used Look Jeans

Für Männer ist es wichtig, auf bequeme T-Shirts und Hemden zu setzen, die nicht zu eng anliegen und auch nicht zu schlabberig sitzen. Sitzt ein T-Shirt zu schlabberig, seht ihr dicker aus als ihr seid und falls ein T-Shirt zu eng sitzt, habt ihr wieder den selben Effekt. Ihr müsst am besten genau die richtige Größe treffen, damit euer Style gut aussieht. Das kann manchmal ganz schön schwierig sein, aber wer sucht, hat am Ende auch etwas davon.

Farblich gesehen darf es beim Oberteil ruhig auffällig werden, wenn eure Hose unauffällig ist. Zwei Mal auffällig ist zu viel und so sollte sich euer Outfit in der Waage halten. Auffällige Oberteile sind optimal geeignet, um dicke Bein zu kaschieren. Wilder Mustermix, Blumen, Karos, Streifen oder auch knallige Farben im Two Tone Look sehen bei Männern und Frauen gleichermaßen gut aus. Auch gemusterte und bunte Pullover und Jacken ziehen die Blicke auf sich und vor allem nach oben, von den Beinen weg. Ebenfalls gut wirken Accessoires wie lange Ketten, da sie optisch den Oberkörper strecken und damit auch den Unterkörper schmaler erscheinen lassen.

Hohe Schuhe für schmale Beine

Bleiben wir bei den Accessoires und erzählen euch zum Schluss noch ein wahres Wundermittel: Schuhe! Aber nicht irgendwelche, sondern solche mit Absatz! Diese Regel gilt für Männer und Frauen gleichermaßen. Wer nun denkt, dass es für Männer keine hohen Schuhe gibt, liegt falsch. Herrenschuhe gibt es nämlich auch mit Absatz und der kann bei den unterschiedlichsten Schuhen auch schon einmal bis zu 5 cm betragen. So zum Beispiel bei Biker Boots, derben Stiefeln und Cowboystiefeln, die übrigens alle gern zu Boot Cut Jeans getragen werden.
Bei Frauen dreht sich alles um High Heels, hohe Sandalen, aber auch Wedges und Blockabsatz Schuhe, wenn das Wetter gut ist. Bei schlechtem Wetter könnt ihr auf Stiefeletten mit Absatz oder Ankle Boots setzen, die eure Knöchel noch einmal ins rechte Licht rücken.

Hier gibt es mehr Jeanshosentrends für Männer und Frauen:

Wenn Dir der Artikel gefallen hat, teile ihn mit Freunden

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung von Jeans-Meile stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.
X