Modehändler seit über 15 Jahren!

Christmas Deals auf LTB Bekleidung



 Kostenloser Versand ab 55 €*

 Sicher einkaufen

 Kauf auf Rechnung

 Persönlicher Kontakt

Coole, lässige Styles für Herren

Wenn gemütliche Lässigkeit euer Mantra ist, haben wir heute die richtigen Styles für euch. Wir gucken uns absolute Style Klassiker im Herrenkleiderschrank an, werfen einen Blick auf die neuen Styles bei T-Shirts und Jeansjacken und verraten euch, warum Hoodies und Trashed Jeans jetzt in eure Garderobe gehören.

T-Shirt Styles von elegant bis lässig

Der Klassiker unter der Herrenbekleidung sind ganz klar T-Shirts. Sie sind aus keinem Kleiderschrank wegzudenken, in jeder Garderobe zu finden und gelten als absolutes Basic im Outfit. Dabei sind sie super praktisch, einfach zu stylen und machen jeden Look mit. Vom Business Outfit über einen lässigen Freizeit Look bis hin zum coolen Clubbing T-Shirt ist alles dabei.

Wer es sich gemütlich machen will, schlüpft aus dem Business Hemd heraus und kommt mit dem T-Shirt in der Freizeit an. Dank weicher Materialien wie Baumwolle oder Viskose könnt ihr euch rundum wohlfühlen. Das angenehme Tragegefühl ist immer mit dabei. Dabei ist das T-Shirt ein richtiges Multitalent. Elegante, schicke Situationen meistert es genauso wie lockere, coole Styles und ist dabei einmal eng anliegend, einmal lässig, weit geschnitten.

Poloshirt Herrenshirt Tshirt

In diesem Winter sind vor allem Shirts mit Prints angesagt. Dabei ist es fast egal, ob ihr auf große Prints, kleine Prints als Highlight oder auf Allover Drucke steht. Alles ist verfügbar und zu bekommen. Da gibt es zum Beispiel kleine Andy Warhol Bananen als Allover Print, genauso aber auch fotorealistische Großprints von Städten oder Frauengesichter und ebenso kleine Prints auf Brusthöhe.

Comichelden wie Superman, Batman oder Mickey Maus sind bei Herren genauso angesagt wie bei Frauen. Hinzu kommen Logo Prints von Levi´s Herren, Calvin Klein und Co, sodass jeder weiß, welches euer Lieblings- Logo ist.

Auch Muster sind immer noch schwer angesagt und werden als Trend vom Sommer mit in den Winter genommen. Streifen gehen bei Männershirts eigentlich immer und kommen in den unterschiedlichsten Variationen daher. So gibt es maritime Streifen in blau- weiß, genauso aber auch kunterbunte Streifen in Neonfarben, für diejenigen von euch, die gerne auffallen. Wer Streifen nicht so gerne mag, kann auch auf Karomuster setzen. Gerade im Winter ist das nämlich ein echtes Highlight.

Unifarbene Modelle überzeugen von sich in Details. Aufgesetzte Taschen, V-Ausschnitt oder Rundhals, ein aufgesetzter Kragen in verschiedenen Formen oder Bündchen in anderen Farben sorgen für Aufsehen und machen den Look erst perfekt.

Jeansjacken als Highlight im Kleiderschrank

Die Frage, was eine Modewelt ohne Jeansjacken für Herren wäre, stellen wir heute gar nicht, denn die Antwort wäre schlichtweg: Langweilig! Jeansjacken für Männer sind aus der Mode nicht mehr wegzudenken und so wollen wir es uns auch gar nicht vorstellen müssen. Die Jeansjacke hat schon viele Generationen, viele Trends, viele Modeerscheinungen mit ihr und viele Zerwürfnisse mitgemacht und so landet sie in diesem Jahr wieder in eurem Kleiderschrank. Der Style um die Jeansjacke ist zwar nicht neu, aber doch taucht sie immer wieder in neuen Gesichtern auf.

Jeansjacken sind viel mehr als nur ein modisches Statement. Sie sind eine innere Einstellung, ein Stück Lifestyle, ein Stück von der großen Lässigkeit, wie nur Männer sie hinbekommen können. Auch Jeansjacken zählen heute schon zu den Basics, die jeder gute Kleiderschrank beherbergen sollte. Sie passen zu jedem Mann, zu jedem Alter und zu jedem Style.

Es gibt sie in den verschiedensten Waschungen und Farben. Neue Effekte sorgen für Highlights und so gibt es farbige, aufgesetzte Taschen, aber auch farblich abgesetzte Nähte, die zum Hingucker werden. Ganz bekannt sind auch Used und Destroyed Look, die bei diesen Denim Teilen natürlich auch nicht fehlen dürfen. Mit ihnen erschafft ihr einen authentischen Look, den jeder gerne mag und der zu allen erdenklichen Situationen passt.

Die Jeansjacken in diesem Jahr sind zudem ein wenig mutiger geworden. Dort, wo letztes Jahr nur Blautöne, Schwarz und Grau zu finden waren, gibt es nun auch bunte Töne. Dunkles Rot, Dunkelgrün, Dark Violett oder auch rostiges Orange sind überall zu sehen.

Das Grundmaterial bei den coolen Trendjacken ist Denim. Es wird aus Baumwolle hergestellt und ist damit sehr bequem, weich und anschmiegsam, zumindest wenn ihr euch nicht für unbehandeltes Raw Denim entscheidet. Neu ist dieses Jahr, dass die Jeansjacke auch mit Fell daherkommt. Das tut sie, um euch im Winter warm zu halten, damit ihr euch richtig einkuscheln könnt und auch bei kalten Temperaturen nicht von eurem heißgeliebten Kleidungsstück abweichen müsst. So ist der Style auch bei schlechtem Wetter gesichert.

Getragen werden Jeansjacken übrigens am liebsten lässig. Nach Feierabend schlüpft ihr in Jeanshose, T-Shirt und Jeansjacke und trefft euch mit ein paar Kumpels in der Stadt. Cool sieht die Jeansjacke zu Destroyed Jeans aus, wenn dazu noch derbe Boots getragen werden. Auch Hoodies und Chinos warten auf ihren großen Auftritt und sehen zur Jeansjacke toll aus.

Mustang Pullover Herrenjeans

Pullover Kapuzenpullover Hoodie

Hoodies sind Gottes Antwort auf lässigen Style. Es gibt wohl kein Kleidungsstück, was gemütlicher, lässiger und zugleich trotzdem ansehnlicher ist als ein Hoodie. Die Kapuzenpullover überzeugen euch in diesem Jahr auf ganzer Linie und werden zu vielen coolen Styles kombiniert.

Sie sind nicht nur ein Must Have für Streetstyle Fans oder Hip Hopper, sondern auch für Style Junkies, die jetzt erst auf den Geschmack gekommen sind. In der Homewear haben sie sich ebenfalls breit gemacht und sorgen dafür, dass ihr auch Zuhause einen kuscheligen Look bekommt.

Auch der Hoodie ist ein sogenannter Klassiker in der Mode, allerdings ist er bisher noch nicht so verbreitet wie Jeansjacken oder T-Shirts. Aber was nicht ist, kann ja noch werden und dafür sorgen wir heute. Wir versprechen euch: Wer einmal einen Hoodie anhatte, möchte nie wieder etwas anderes tragen.

Früher galt der Hoodie als seelenloses Kleidungsstück, das nur von Menschen getragen wurde, die sich nichts anderes leisten konnten. In England war er sogar gesetzlich verboten, aber jetzt ist diese Zeit zum Glück schon lange vorbei. Die Stars und Sternchen haben den Hoodie wieder zurück ins Rampenlicht geholt und da wird er nun auch bleiben.

Er kommt in kuscheligem Design mit Kängurutasche an der Fron oder großen Eingrifftaschen an der Seitennaht daher. Stilgebend ist die Kapuze, die es euch noch gemütlicher macht. Zwei Kordeln sorgen dafür, dass genug Lässigkeit in den Style kommt und Bündchen schützen euch an den Armen und am Saum vor Kälte. Wenn das kein tolles Kleidungsstück ist, dann wissen wir auch nicht weiter...

Der Pullover überzeugt in unifarbene Design, es gibt aber auch ein paar Prints zu bewundern. Logo- Prints auf der Brust sind schwer angesagt, genauso aber auch Rückenprints, die oftmals mit Statements, Logos oder Band- Prints ausgestattet sind.

Getragen wird der Hoodie am liebsten lässig. Ihr könnt zwar auch auf Stilbruch setzen, aber dann nur mit einem Hoodie aus Leder oder glitzernden Materialien. Normale, kuschelige Hoodies setzt ihr lieber in einen Kontext, dem sie auch gefallen. So kommen sie mit lässigen Jeanshosen daher, werden von Sneakern unterstützt und mit einer coolen Leder- oder Jeansjacke getragen.

Herrenjeans Männermode TShirt

Trashed Jeans für Herren

Zu guter Letzt werfen wir noch einen Blick auf den neuesten Trend in Sachen Jeanshosen. Trashed Jeans sind angesagt und das nicht nur im Herrenkleiderschrank. Auch Damen haben diesen Look für sich entdeckt und sorgen dafür, dass sie im Mittelpunkt stehen. Trashed Jeans kauft man Männern aber eher ab, denn der trashige getragene Look passt eben besser zu männlichen Styles als zu weiblichen.

Bei Trashed Jeans dreht sich alles um ausgewaschene Hosen, die aussehen, als hätten sie etliche Runden in der Waschmaschine gedreht. Von den ursprünglichen Farben ist nicht mehr viel zu erkennen, es gibt Abnutzungsstellen, allerdings nicht so stark wie beim Used Look und die ganze Jeans ans sieht total verwaschen aus.

Getragen werden Trashed Jeans am liebsten wie Hoodies im passenden Kontext, sonst fallen sie auf wie ein bunter Hund. Wer den Effekt haben möchte, muss die Hose nur mit einem weißen Hemd und Sakko tragen und schon steht ihr im Mittelpunkt.

Wer es lieber dezenter und der Situation angepasst mag, setzt auf Hoodies oder Shirts in Kombination mit Sneakern und Biker Boots und lässigen Jeansjacken. Mit Trashed Jeans könnt ihr aber genauso gut auch wunderbar einen Allover Denim Look kreieren und habt ein wenig neue Spannung mit der Hose geschaffen.

Hier gibt es mehr Modetrends für Herren:

Wenn Dir der Artikel gefallen hat, teile ihn mit Freunden

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung von Jeans-Meile stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.
X