Jeans & Mode Händler seit 2001!

Denim im Sommer tragen

Die sommerliche Hitze lässt euch an alles andere als an Denim denken? Der Schweiß läuft schon in Bächen im Sommerkleid herab und das letzte, was ihr tragen wollt, ist Denim? So ein Quatsch! Die sommerlichen Denims warten nämlich nur darauf, von euch entdeckt zu werden und sie haben wirklich etwas für euch im Gepäck.

TShirt Used LookDie neuesten Trends nämlich, die super sommerlich, garantiert nicht zu warm und top aktuell sind, überzeugen euch schnell von ihrem Potential. So gibt es nicht nur das Alltime Favorit Jeanshose in neuen Looks für den Sommer, sondern auch den Allover Denim Look, den ihr ganz einfach stylen könnt – in der sommerlichen Variante versteht sich.

Da sich Denim in diesem Sommer immer wieder neu erfindet, kommen in jedem Monat neue Looks dazu, die eure Liebe gewinnen wollen. Spezielle Verarbeitungen, coole Looks, dunkle und helle Waschungen und kurze Varianten von trendigen Styles sind überall zu sehen. Wir zeigen euch, was Denim im Sommer alles kann!

Welche Denims sind im Sommer angesagt?

Euer Blick geht natürlich erst in Richtung der luftigen Kleidung: weite Hosen, Sommerkleider, luftige Maxiröcke und Bikini Tops. Je weniger ihr tragt, desto weniger schwitzt ihr auch und so heißt es im Sommer: Weniger ist mehr und ganz wenig ist immer noch genug.

Doch all das könnt ihr nun auch in Denim haben, denn die neuen, sommerlichen Denims geben euch ein luftiges Gefühl, auch wenn man das bei dem Material anfangs gar nicht erwarten würde. Ausprobieren lautet die Devise und schnell werdet ihr merken, dass sich der neue Denim Look für den Sommer wirklich gelohnt hat.

Davon abgesehen, dass Denim nun auch sommerlich sein kann, sieht der Look um die Trendteile dazu auch noch viel cooler aus Denim aus, oder? Denim kommt in diesem Sommer in den unterschiedlichsten Facetten daher und überzeugt auch die letzten Zweifler noch vom robusten Material.

Wichtig dabei ist, dass ihr auf Sommer Denim, also auf dünnen Denim, setzt. Die dicken Jeanshosen aus dem Winter haben also ausgedient und sind bei den heißen Temperaturen einfach nicht mehr zu (er)tragen. Doch wer auf den dünnen Denim setzt, bekommt die volle Trendladung ab.

Und wie diese sich zeigt, liegt klar auf der Hand: In sommerlichen Jeanskleidern, neuen Jeanshosen Trends, in Shorts, aber auch in Jeansröcken und Trends, die ihr ganz einfach Do It Yourself Zuhause nachmachen könnt. Damit ihr in Sachen Jeans Up to Date seid, haben wir für euch einen Blick auf die aktuellen Sommer Denim Trends geworfen und wollen sie euch nun nicht weiter vorenthalten!

Shorts – Denim in Kurzform

Werfen wir erst einmal einen Blick auf die kurzen Varianten der Jeanshosen. Shorts, Bermudas, kurze Hosen und Hot Pants sind derzeit alle aus Jeans zu bekommen und damit genau das richtige, um den Sommer zu frönen. Wer auf kurze Hosen setzt, hat bei den heißen Temperaturen sowieso schon gewonnen.

Shorts liegen dabei ganz vorne im Rennen, da sie nicht so eng sind wie Hot Pants, dafür aber genug Luft an die Beine lassen. Die wichtigste Regel beim Tragen von Shorts ist Folgende: Wer Bein zeigt, zeigt nicht auch noch Dekolletee. Das Ganze würde sonst too much aussehen. Besser ist es, auf Shorts und T-Shirts ohne Ausschnitt, auf Blusen mit Kragen oder auf schöne Tops, die nicht mit einem tiefen Ausschnitt daherkommen, zu setzen.

Cropped Denim JeansbluseBei den Shorts und anderen kurzen Hosen gibt es in diesem Jahr viele Trends. Vor allem Blautöne in verschiedenen Looks sind angesagt. Von Bleached Wash über Used Looks bis hin zu Dark Denim ist alles dabei. Ihr könnt euch für das entscheiden, was ihr wollt, denn es gibt sozusagen keinen Trend, den es nicht gibt. Wichtig ist auch eher, wie ihr die Teile mit anderen Trends kombiniert.

Übrigens gibt es auch farbige kurze Hosen und Shorts, die in kräftigen, aber auch in ruhigen Nuancen den Weg in euren Kleiderschrank finden. So gibt es pastellige Highlights in Mint, Rosé oder Apricot, genauso aber auch kräftige Farben wie Orange, Grün oder Kirschrot. Die Qual der Wahl liegt auch hier bei euch.

Nur was ihr nicht tun solltet ist, den bunten Denim in Used Looks oder anderen Waschungen zu tragen. Das ist leider überhaupt nicht angesagt und lässt den Look um die Farben auch eher unschön wirken.

Jeansröcke - Die Beine im Blick

Bei den Jeansröcken geht es ähnlich luftig zu wie bei den Shorts. Kurze Miniröcke treffen auf Midi- Röcke und bringen eure Beine ins Blickfeld. Maxiröcke sind in diesem Jahr nicht unbedingt angesagt, auch wenn sie vereinzelt in Denim auftreten. Sie hebt ihr euch lieber für den Herbst auf und freut euch dann über einen coolen Hippie Look mit ihnen.

Die Jeansröcke kommen in den unterschiedlichsten Varianten daher. Abgesehen von der Länge können sie mit Falten, ausgefransten Säumen oder auch ihrer Silhouette punkten. Es gibt viele A-Linien Röcke, die das Beste aus eurer Figur herausholen wollen, genauso aber auch Pencil Skirts aus Denim, die unvergleichlich cool wirken und dennoch nicht ins Büro mitgenommen werden wollen.

Bei den Verzierungen haben sich die Jeansröcke in diesem Jahr auch einiges ausgedacht. Von Patches über quer aufgesetzte Reißverschlüsse und Taschen ist alles dabei. das macht den Look interessant und sorgt für Hingucker im Styling. Wer jetzt noch ein normales T-Shirt und sommerliche Sandalen kombiniert, hat den perfekten Look für den Alltag geschaffen.

Jeanskleider - Luftig durch den Sommer

Wer es luftig mag, aber lieber gleich von Kopf bis Fuß mit nur einem Kleidungsstück angezogen sein möchte, der greift auf ein Jeanskleid zurück. Die coolen Kleider aus Denim sorgen für einen gelungenen Look und sind luftiger denn je.

Mit dem dünnen Denim und offenen Schnitten sind sie genau das richtige für einen heißen Sommer.es gibt Falten, Biesen, Kräusel, aber auch ausgefranste Säume, süße Ausschnitte, Rüschen und Volants zu sehen. Eigentlich gibt es keinen Trend, den das Jeanskleid ausgelassen hat. Die Jeanskleider orientieren sich nämlich an den neuesten Looks.

Oft kommen sie vor allem in Blautönen daher, es gibt aber auch farbige Denim Kleider. Die sind allerdings etwas seltener und wenn ihr eines findet, haltet es gut fest. Im nächsten Jahr werden bunte Jeanskleider angesagt sein.

Kombiniert werden die angesagten Kleider übrigens am liebsten einfach nur zu schönen Sandalen, die den luftigen Look unterstützen.

Jeanshosen im Sommer

Die Jeanshosen überzeugen in diesem Jahr jeden, der es bequem mag. Enge Silhouetten wie Röhrenjeans oder Skinny Jeans sind im Sommer nicht so sehr angesagt, da sie die Hitze stauen können und es euch noch ein bisschen wärmer vorkommt, als es eigentlich ist. Also läuft alles nach dem Motto: „Bequem ist in“.

Es zeigen sich Boyfriend Jeans, Mom Jeans, aber auch Schlaghosen oder Slim Fit Jeans, die nicht zu eng anliegen. Ein bisschen Luft muss durchziehen können, damit ihr euch an den warmen Sonnentagen wohlfühlen könnt.

Doch auch hier lassen euch die Jeanshosen nicht im Stich. Sie kommen in vielen luftigen Varianten daher, die ihr auch ganz einfach Do It Yourself selbst Zuhause nachmachen könnt. So sind gekrempelte Jeans und Cropped Jeans im Allgemeinen in diesem Jahr das Nonplusultra.

Latzhose Shorts ShirtCropped Jeans kommen dabei in 7/8 und 3/4 Länge daher und versüßen euch den Sommer. In dünnem Sommer Denim überzeugen sie euch mit den coolsten Styles, die ihr je gesehen habt. Dabei sind sie etwas ganz anderes als Shorts oder andere kurze Hosen, da sie sich auch im Büro blicken lassen können.

Cropped Jeans gibt es in allen erdenklichen Varianten. Von knalligen Farben über Pastelltöne bis hin zu den verschiedenen Blautönen, aber auch Grau und Schwarz sind mit von der Partie. Absolut angesagt sind im Sommer aber auch immer noch Bleached Blue Denim, Dark Denim und Used Looks, die nicht zu kräftig ausfallen.

Wichtig ist, dass die Cropped Pants wirklich den Knöchel zeigen und nicht viel zu kurz daherkommen. Sie sollen kurz über dem Knöchel enden und den Blick so auf die Füße richten. Bei den Jeans mit der 3/4 Länge stehen hingegen die Waden im Vordergrund, die den Blick ebenfalls auf die Füße ziehen und mit tollen Schuhen kombiniert werden.

Wenn ihr die Länge eurer Hose selbst bestimmen wollt, solltet ihr euch für das Krempeln entscheiden. Übrigens ein Modetrend, den es im letzten Jahr auch schon gegeben hat, der dieses Jahr aber wieder voll punkten kann.

Für das Krempeln solltet ihr an einem Bein üben und dieses nur so hoch krempeln, dass euer Knöchel frei liegt. So entsteht quasi wieder eine Cropped Jeans. Wer zu hoch krempelt, bekommt ein ungleichmäßiges Ergebnis und der Stoff liegt zu eng auf dem Bein an. Generell sollte maximal drei Mal umgekrempelt werden, damit die Lagen nicht zu dick werden.

Wer es einfach haben will und keine Lust hat, nach dem Waschen immer wieder zu krempeln, der kann die Hose auch einfach abschneiden. So sieht der Looks sehr sommerlich aus, trifft die Trends und wenn ihr den Saum der Hosenbeine nun noch leicht ausfransen lasst, habt ihr den Trend in diesem Sommer voll getroffen.

Und der Allover Denim Look im Sommer?

Der Look stirbt einfach nicht aus und ist auch im Sommer unser Favorit. Wer denkt, dass nur Denim im Sommer zu warm ist, der sollte den Anfang vom Artikel noch einmal lesen. Denim von Kopf bis Fuß gestaltet sich im Sommer übrigens genauso wie im Winter, nur eben mit luftigen Alternativen.

So gibt es Jeansröcke in Kombination mit Denim Bikini Tops zu sehen. Es werden aber auch Shorts mit Denim- Tops kombiniert und die Denim Bluse bekommt ein neues Update im Zusammenhang mit Cropped Jeans.

Für jeden Look im Winter gibt es auch eine kurze Version für den Sommer und so müsst ihr einfach nur die Augen offen halten und mutig kombinieren.

Hier gibt es mehr Trendkleider für Damen:

Wenn Dir der Artikel gefallen hat, teile ihn mit Freunden

Wir verwenden Cookies (eigene und von Drittanbietern) für statistische Zwecke und um Ihr Einkaufserlebniss auf dieser Website zu verbessern. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseite sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Durch Nutzung von Jeans-Meile stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.
X