Jeans & Mode Händler seit 2001!

Jeanshemd – trendy, chic, cool

Denim ist Kult, Denim ist Trend – und das schon seit etlichen Jahren. Jeanshosen sind ein Dauerbrenner geworden. Mit dem Jeanshemd sieht es allerdings etwas anders aus. Es hatte seine Hochphase in den 90iger Jahren und ist danach von der Bildfläche verschwunden – bis jetzt!

In diesem Sommer ist nämlich nicht nur der Allover Denim Look wieder sehr gefragt, sondern auch das Jeanshemd, das nun für Männer und Frauen in Sachen Styling eine große Rolle spielt. Es scheint, als gebe es endlich ein Comeback, ein Revival, das sich gewaschen hat.

Wir begrüßen das Jeanshemd mit einem großartigen Hallo, denn es hat uns bisher immer gute Dienste geleistet. Die Stars und Sternchen haben das schon früher mitbekommen und auch die Fashionistas sind schnell auf diesen Zug aufgesprungen. Nur ihr habt ein bisschen länger gebraucht, aber das ist kein Problem, denn jetzt habt ihr den Look auch für euch entdeckt.

Viele verschiedene Waschungen sorgen für optische Highlights, verschiedene Silhouetten greifen jeden Look auf, den ihr haben wollt. Die Farben reichen von Dunkelblau über Hellblau bis hin zu Weiß – es gibt also keinen Look, den es nicht gibt und so liegen die Jeanshemden wieder voll im Trend.

Wie genau dieser Trend aussieht, wie ihr ihn tragen könnt und welche Waschungen und Farben angesagt sind, verraten wir euch heute.

Jeanshemd – Früher schon ein Trend...

Auch wenn das Jeanshemd immer mal wieder seine Höhen und Tiefen erlebt hat – in diesem Sommer ist es gekommen, um zu bleiben. Es versüßt euch die heißen Tage, sorgt für lässige Looks bei Männern und Frauen und überzeugt auf ganzer Linie.

Wir erinnern uns noch an die Hochphase in den 90iger Jahren. Damals ist niemand ohne Jeanshemd ausgekommen. Männer hatten den Look für sich gepachtet und trugen ihn grungig, rockig oder schick.

Skater liebten das Jeanshemd, um es über einem Print- Shirt zu tragen, Grunge Fans trugen es in Kombination mit Flanellhemden, ganz lässig noch darüber und in ein paar Nummern zu groß und jeder andere setzte auf ein tailliertes Jeanshemd, das den Körper betonte und die Schokoladenseite zum Vorschein rief.

Bei den Damen war damals die Jeansbluse angesagt, die dem Jeanshemd in nichts nachkam. Sie war tailliert, hatte zumeist Knöpfe an der vorderen Mitte und war grundsätzlich in hellblau gehalten.

Farblich drehte sich alles um wilde Waschungen mit dem Moon Wash, aber auch Bleached Looks und ganz dunkle oder helle Modelle.

... jetzt wieder ein Highlight

Doch die Zeiten haben sich gewandelt und so kommt das Jeanshemd in diesem Jahr in ganz neuer Form zurück. Dort, wo es früher bei den Männer und Frauen tailliert zuging, wird es in diesem Jahr locker und lässig. Zu enge Jeanshemden will heute keiner mehr sehen, denn früher trugen nicht nur Personen, die es sich leisten konnten die engen Jeanshemden, sondern auch solche, die es lieber hätten lassen sollen.

Der Bauch kam unschön zum Vorschein (besonders bei den Herren der Schöpfung). Damit das heute nicht passiert, will der Trend gar nicht eng, sondern locker sein. Coole Modelle sind angesagt, die den Körper umspielen, ihn nicht einengen und einfach lässig wirken.

Blusenshirts aus Reinem Denim

Das Jeanshemd gehört heute schon zu den Klassikern, zu den Basics im Kleiderschrank, die jeder braucht und die jeder haben sollte. Es kann jeden Tag eingesetzt werden, sieht bei den unterschiedlichsten Gelegenheiten gut aus und ist eben einfach ein Allround Talent. Ohne Jeanshemd geht nichts mehr, denn Männer und Frauen haben es zu lieben gelernt.

Heute kommt der Look der ehemaligen Arbeitsbekleidung wieder in die Läden. Ursprünglich war das Jeanshemd als Arbeitsbekleidung erfunden wurden, damit anderen Hemden nicht mehr kaputt gehen. Heute ist dieser Look wieder gefragt.

 

So trugen die Arbeiter damals weite, lässige Modelle, die fast ein zu eins so übernommen wurden, wie sie ursprünglich einmal aussahen. Hinzu kommen durch den langen Gebrauch kleine Risse, Löcher und Abschürfungen, auch Farbveränderungen am Hemd vor, die heute einfach übernommen wurden.

Ihr erinnert euch doch sicherlich noch an den Used und Destroyed Look, der im letzten Jahr auf ganzer Linie überzeugen konnte? Er ist nichts anderes als Gebrauchsspuren, die früher ganz von allein entstanden sind. Heute ist daraus ein Trend entstanden, der sich besonders bei Jeanshemden in diesem Jahr zeigt.

Waschungen bei den Jeanshemden

Das Beste aber an Jeanshemden und Jeansblusen ist, dass sie zu einfach jedem Look kombiniert werden können. Angesagt ist vor allem der Allover Denim Look, der durch verschiedene Styles von Denim geprägt wird. So können Männer und Frauen gleichermaßen den Allover Denim Look von Kopf bis Fuß tragen.

Er wird geprägt durch Jeansjacke, Jeanshose, Jeanshemd oder Bluse. Natürlich funktioniert er auch mit Jeansrock oder Jeanskleid, über das locker ein Jeanshemd gezogen werden kann. Der Look, der früher in den 90iger Jahren vermieden wurde, ist jetzt ein echtes Fashion Statement.

Jeansjacke und Jeanshemd gingen damals gar nicht, doch heute überzeugt die Kombination auf ganzer Linie. Eine Konkurrenz zwischen den zwei Teilen wird selten gesehen, denn die Jeansteile können einfach in unterschiedlichen Waschungen daherkommen und sich so gut ergänzen.

Ebenfalls neu sind die vielen Waschungen und Looks, die es um das Jeanshemd in diesem Jahr gibt. Dabei wird kein Unterschied zwischen Männern und Frauen gemacht. Jeder kann den Look tragen, der ihm gefällt.

Das Jeanshemd wird dabei den ganzen Sommer lang neu entdeckt und schlüpft immer wieder in verschiedene Rollen. Das merkt ihr schon am Arty Denim, der sich auf dem Jeanshemd versammelt hat, um es zu einem Kunstwerk zu machen. Doch es geht auch einfacher.

Bleached Denim zaubert euch einen super lässigen Surfer Look, zu dem am besten ein Bikini, Badeanzug oder eine Badehose passen, der Moon Wash ist schön 90iger Jahre mäßig und wird am liebsten mit Blue Jeans kombiniert, um dem Look ein Tribut zu zollen, der Used Look kommt gern im Allover Look und spielt tatsächlich nicht mit unterschiedlichen Denim- Farben, sondern nur mit unterschiedlich großen Löchern.

Der Look im Allover Denim Look wird aufgelockert durch viele verschiedene Denim Farben, Used und Destroyed Looks. Eintönig ist hier gar nichts. Ihr müsst euch eben nur an die Looks herantrauen.

Auto Jeanshemd Lederhose

Die besten Looks mit dem Jeanshemd

Getragen werden Jeanshemden am besten locker und lässig, wie ihr Stil es gewährt. Ob in der Stadt beim Shopping Trip, in der Uni, am Nachmittag bei Oma oder auch jede Sekunde in der Freizeit: Das Jeanshemd passt einfach immer und ermöglicht einen lässigen Freizeit Look ohne sportlich sein zu müssen.

Unsere liebste Kombination besteht tatsächlich aus dem Allover Denim Look. Ihr könnt ihn mit gleichen Farben, aber auch mit unterschiedlichen Nuancen gestalten. Was ihr besser findet, bleibt euch überlassen. Was ihr aber nicht tun solltet ist, den Used oder Destroyed Look von Kopf bis Fuß durchziehen. Das wird schnell too much.

Wenn euch der Denim Look von Kopf bis Fuß zu viel wird, könnt ihr auch auf ein Jeanshemd zur Jeanshose setzen, die dann allerdings farblich passend sein sollten. Sneaker und ein weißes Shirt runden den Look ab und sorgen für Auflockerung in Sachen Farbe. Also solltet ihr nicht unbedingt zu blauen Sneakern greifen.

Ähnlich gut wirkt das Jeanshemd aber auch, wenn ihr es als Jeansjacke einsetzt. Egal, ob es kurze oder lange Ärmel hat, es wird einfach noch über das Top, T-Shirt oder das Sweatshirt gezogen und sieht einfach richtig cool aus.

In Kombination mit Röcken funktioniert das Hemd natürlich auch. So könnt ihr auf einen Lederrock setzen, aber auch auf sommerliche Volantröcke oder Röcke mit Rüschen. Gerne dürfen sich auf den Röcken auch bunte Muster und Farben zeigen, denn das Jeanshemd passt einfach zu allem.

Elegant und edel wird es mit engerer Form und in Kombination zu einer Anzughose. Frauen tragen High Heels dazu, Männer elegante Schnürer, denn der Look funktioniert bei beiden Geschlechtern. Habt ihr euren Lieblingslook um das Jeanshemd schon entdeckt?

Hier gibt es mehr Denim Artikel für dich:

Wenn Dir der Artikel gefallen hat, teile ihn mit Freunden

Wir verwenden Cookies (eigene und von Drittanbietern) für statistische Zwecke und um Ihr Einkaufserlebniss auf dieser Website zu verbessern. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseite sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Durch Nutzung von Jeans-Meile stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.
X