Modehändler seit über 15 Jahren!



 Kostenloser Versand ab 55 €*

 Sicher einkaufen

 Kauf auf Rechnung

 Persönlicher Kontakt

Modetrends für Männer im Herbst

Diesen Herbst müssen alle durchtrainierten Männer ganz tief durchatmen – oder auf die neusten Modetrends verzichten, denn von den Muskeln ist unter all der Kleidung nicht mehr viel zu sehen. Wir nehmen Abschied von Skinny Jeans, Tanktops, Slim Fit Shirts und V-Ausschnitt Shirts, die den Körper umschmeichelt und die Figur preisgegeben haben. Willkommen ist nun der Grunge Look, Oversize- Schnitte und lässige Styles, die keinen Blick auf die vorhandenen Muskeln zulassen, dafür aber für jeden Männertypen geeignet sind. Seht es positiv, denn so könnt ihr euch im kommenden Winter schön bequem in eure kuscheligen Looks einpacken, ohne zu frieren. Damit ihr vollends im Bilde seid, welche Trends auf euch warten, gehen wir sie jetzt einmal mit euch durch. Hier sind die Modetrends für Herren im Herbst.

Daunenjacke Herrenjeans Männerstyle

Modetrends für Kleinkarierte

Männer tun es sich im allgemeinen mit Mustern und Farben ein wenig schwer. Zum Glück gibt es viele großartige Designer, die nun dagegen ankämpfen, um den männlichen Kleiderschrank ein wenig bunter zu gestalten. Mit von der Partie ist in diesem Jahr zum Beispiel das Karomuster, das in diesem Jahr vor allem in hellen Farben daherkommt. Schwarz- weiß, rot- blau, grün- gelb, aber auch dreifarbig kann es auftauchen und bringt die schönsten Farben mit. Passend zum Herbst gibt es vor allem viele Braun-, Rot- und Orangetöne zu sehen. Wer nun aber denkt, dass es dabei nur um Karohemden geht, die zum Grunge Look passen, der irrt sich. Zwar ist Grunge Look mit seinen karierten Holzfällerhemden angesagter denn je, aber auch weit geschnittene Oversize- Mäntel sind mit diesem Muster zu bekommen. Für alle, die noch modemutiger sind, gibt es karierte Hosen, die sofort ins Auge stechen und einen ansonsten eher ruhigen Look bevorzugen.

Doch wie kombiniert ihr den Look? Karomuster braucht keine Konkurrenz – so viel sollte schon einmal klar sein. Wer sich ein Karomuster aussucht, sollte seinen restlichen Style darauf abstimmen. Das tut ihr am besten, indem ihr eine Farbe aus dem Muster aufgreift und sie noch einmal im Styling erscheinen lasst. Wenn ihr euch zum Beispiel einen schwarz- rot karierten Mantel aussucht, dürft ihr gern auch auf ein Herrenlongshirt im gleichen Farbton setzen. Wichtig hierbei ist, dass es sich wirklich um exakt den selben Rotton handelt, sonst sieht der Look schnell wieder komisch aus. Wer nicht zu viel Farbe in den Style bringen will, setzt auf Schwarz. Die Farbe passt zu jedem Muster.

Rollkragenpullover an die Macht!

Herrenhemd Sakko HerrenjeansEbenfalls mehr als angesagt sind in diesem Herbst Rollkragenpullover. Auch wenn ihr besonders hart wirken und auch im Winter noch eure Muskeln mittels Casual Shirt zeigen wollt, ist irgendwann doch der Punkt gekommen, an dem es einfach einmal reicht. Kalte Arme, ein kalter Rücken und generell ein kalter Oberkörper machen niemanden auf Dauer glücklich und so könnt ihr auf Pullover setzen. Insbesondere Rollkragenpullover erleben dieses Jahr ein Revival. Wer will, kann einmalig in ein teures Modell aus Kaschmir investieren und es immer wieder tragen. Dafür sucht ihr euch am besten eine Farbe, die zu allem passt. Schwarz, Camel oder auch Steingrau sind Farben, die ihr immer tragen könnt. Zudem macht sich der Rollkragenpullover auch gut in der Arbeit. Statt Hemden oder schwarzes T-Shirt darf nun der Rollkragenpullover den Job übernehmen und sieht dabei mindestens genauso gut aus.

Warme Jacken für den Herbst

Wir bleiben bei den Oberteilen und werfen einen Blick auf die Jacken der Saison. Falls ihr immer noch der Meinung seid, dass euch ein Herrenshirt in der Wohnung oder im Büro vollkommen ausreicht, solltet ihr euch wenigstens draußen etwas dickes überziehen. Gut, dass Daunenjacke und Oversize- Mäntel auch bei Herren schwer angesagt sind. Daunenjacken sind kuschelig. warm und weich und bringen euch gut gewärmt durch den Winter. Früher fühlte man sich in diesen Jacken einfach nur dick eingepackt, aber heute bieten sie euch sogar beim Fahrradfahren die Bewegungsfreiheit, die ihr braucht. Dabei sind sie noch ultra leicht und oftmals kommen die Daunenjacken regenabweisend daher.

Ähnlich angesagt sind auch Oversize Mäntel, die es für Herren das erste Mal in den Läden gibt. Auf dem Laufsteg haben wir sie früher schon gesehen, aber bisher bestand kein Interesse daran. Das ändert sich jetzt in der neuen Herbstsaison. Die Frage nach Individualität wird immer lauter und dieses Mal bekommt sie mit den XXL- Mänteln ein Gehör. Das Praktische an diesen Mänteln ist, dass ihr viel darunter könnt und so sind sie auch für die spätere Winterzeit genau das Richtige.

Männerhosen: Jeans & Kord

Zu guter Letzt kommen wir nun noch zu den Hosen. Dabei zeigt sich schnell ein rundes Bild, denn – leider, leider – sind enge Jeans bei Männer derzeit nicht mehr angesagt. Beliebter sind weite Hosen, die locker fallen und nicht zu eng daherkommen. Dies schließt Jeanshosen genauso ein wie Stoffhosen und Chinos. So sind zum Beispiel die Modelle Stan von Colorado
oder auch Cross Jeans Antonio gefragter denn je. Sie sind beide gerade geschnitten und damit sehr bequem. Generell hat Bequemlichkeit im Herbst und Winte bei den Herren einen großen Stellenwert und so braucht ihr euch keine Gedanken um ein paar Plätzchen zu viel unterm Tannenbaum zu machen.

Nun werfen wir noch einen Blick auf die stärkste Konkurrenz der Jeanshose in diesem Jahr: Die Kordhose! Sie schlägt alle Rekorde, ist in aller Munde und wird es auch noch ein wenig bleiben. Lange Zeit war sie in der Versenkung verschwunden, galt als altbacken und bieder und ist nun wiedergekommen, um euch vom Gegenteil zu überzeugen. Auch bei ihr ist ein lässiger, gerader, legerer Schnitt angesagt wie nie. Hinzu kommen aber auch noch die vielen, neuen Farben, die den Markt überschwemmen. Dort, wo Männer früher nicht einmal wussten, was die Farbe Taupe über ist, reden sie jetzt nur noch davon.

Kordhosen können es sich erlauben, aufzufallen und ein wenig anders als andere Hosen zu sein und dieses Recht nehmen sie sich auch vollends heraus. So sind Farbtöne wie Taupe, Mausgrau, Kastanie, Bordeaux, Schokolade und Curry mehr als gefragt. Für euer Styling bedeutet es, dass ihr nun ein wenig farbenfreudiger seid, aber auch bei den kunterbunten Kordhosen gilt: Bloß nicht übertreiben. Wer schon eine bunte Hose trägt, sollte auf ein einfarbiges, dunkles Shirt setzen, sonst wird der Look schnell too much. Da Männer aber oftmals eh viel zurückhaltender sind als Frauen, brauchen wir uns bei schrägen Kombinationen bei ihnen garantiert keine Sorgen machen.

Hier gibt es mehr Trendjeans für Herren:

Wenn Dir der Artikel gefallen hat, teile ihn mit Freunden

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung von Jeans-Meile stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.
X