Jeans & Mode Händler seit 2001!

Pioneer Megaflex Men Sommer-Mode 2018

Seit 40 Jahren blickt Pioneer Jeans auf eine lange Tradition zurück. Seit je her wird die Liebe zum Detail und das gewisse Know- How, was zur Jeansherstellung nötig ist von Pioneer aufs beste ausgelebt.

Sie wissen ihr Handwerk zu verstehen und das könnt ihr auch wieder in der neuen Kollektion für das Frühjahr und den Sommer 2018 sehen. Heute werfen wir einen genauen Blick auf die aktuelle Kollektion und verraten euch, was euch in diesem Jahr bei Pioneer erwartet.

Wie in jeder Kollektion wird auch in der aktuellen Pioneer Kollektion auf eine hochwertige Verarbeitung, perfekte Passformen, abgestimmte Treatments und ausgewählte Ausstattungen wert gelegt. Ein besonderes Augenmerk wird auf die neuen Denims gelegt, die als Megaflex, Talor Made und Smart Chino auf den Mark kommen. Zudem gibt es Neuerungen in der Pioneer Selected Line, bei den Handcrafts und bei den Shorts.

Farblich dreht sich übrigens alles um helles Blau, Blau, Schwarz, Blue-Black, Blue-Brown overdyed, Grau-Khaki overdyed, Blau-Grau overdyed und als Highlights Nature, Melone, Biscuit, Khaki und Grau. Es wird also eine sehr spannende Kollektion, die viel auf unterschiedliche Denim- Farben setzt und mit den Highlight- Farben für Hingucker sorgt. Nun aber zu den Details:
Pionner Herren Jeans Metallkiste

Pioneer - Tolle neue Jeansmodelle

Die Megaflex Jeans setzt neben den klassischen Denim Looks auf einen sehr hohen Tragekomfort. Authentische Waschungen treffen auf eine unübertreffbare absolute Formbeständigkeit. Neben den klassischen Denim- Farben wird das Segment in den Summer Colours um einen Broken Twill Flat ergänzt. Zudem sind Elastizität und Griff wie eh und je. Euch wird hier eine hohe Flexibilität geschenkt, mit der ihr ein Gefühl von Freiheit beim Tragen der Megaflex Jeans habt. Sie macht jede Bewegung mit und schreckt auch vor sportlichen Aktivitäten nicht zurück.

Das Tailor Made wird Segment Modern Man weiter ausgebaut. Hier ergibt sich eine perfekte Verarbeitung mit perfekter Passform, die neue Optionen in der Menswear darstellt. Als besondere Highlights kommen Mikro- Strukturen, sportive Prints und ein softer Gabardine zum Einsatz. Neu in diesem Segment ist der Style 1656, der mit einem feinen 50er Garn in der Herrenbekleidung arbeitet. Definierte Männersilhouette in unterschiedlichen Stilen warten auf euch.

Mit Smart Chino nimmt Pioneer ein komplett neues Segment in seiner Kollektion auf. Die Chinos tauchen zum ersten Mal auf und entstehen aus einer Kombination von Handwerk und Mode. Zur Sommersaison 2018 setzt das Label auf Prima Cotton und Gabadine Stoffen, die bedruckt werden. Zudem wird auch eine hochelastische Megaflex Denim Chino angeboten.

In der Pioneer Selected Line geht es 2018 ums Experimentieren. Patches, Destroyed Effekte und Natural Fadings sind die wichtigsten Bestandteile der Kollektion. Neue Optiken werden durch Khaki overdyed, brown overdyed und Grey/blue overdyed angeboten.

Bei den Handcrafted Denims dreht sich alles um die Wertigkeit der eigenen Handwerkskunst. Aufwendige Verarbeitungen treffen auf authentische Denims und eine wertige Ausstattung. Charakterisiert werden die Handcraftet Denims mit einem 1mm dicken Flechtgarn, das für ein spezielles Äußeres der Stiche sorgt.

Zu guter Letzt schauen wir uns noch die Shorts an, die im Sommer auf euch warten. Hier gibt es eine komplette Bandbreite an cleanen Five Pocket Shorts, gewaschene Coloured Denimss und Flats in Doubleface Optiken. Zudem gibt es auch Batik Dyed Denims, Camouflage Cargos und Broekn Twill Shorts mit Destroyed und Laser Effekten.

Fisherman´s Wharf & Urban Nomads

Bei den Herren gibt es gleich zwei Themen, die euch in diesem Frühling/Sommer erwarten. Im Februar dreht sich alles um die Fisherman´s Wharf und März kommt das Thema Urban Nomads hinzu. Inspiriert wurde die Kollektion von der gleichnamigen Fisherman´s Wharf, die sich in Monterey, Kalifornien, befindet.

Hier gibt es maritime Einblicke, zu denen am besten authentische Jeans passen. Die Styles sind rough, tough und robust, sodass sie für maskuline Männer wie geschaffen scheinen. Später kommt es mit den Urban Nomads zu einer subkulturelle Inspiration aus der urbanen Metropole San Francisco. Im Hochsommer geht sie Reise dann weiter in die Wüstenregionen von Kalifornien.

Trendthema: Fisherman´s Wharf

Den Einstieg in die neue Saison findet sich mit warmen Farben, sanften Strukturen und dezenten Artworks, die sich auf den Teilen der Kollektion wiederfinden. Dabei handelt es sich nicht nur um eine klassisch maritime Kollektion, sondern auch um kräftige Akzente. Immer mit dabei ist der Breton- Ringel, der überall zu sehen ist.

Farblich dreht sich alles um Pesto- Grün und Rosewood- Rot. Rosewood- Rot steht dabei für eine Farbgruppe, die sich gerade in der Herrenmode in letzter Zeit etabliert hat. So umfasst sie Maroon, Quarz, Malaga und auch ein rötliches Mauve. Das Pesto- Grün ist ein schöner Nachfolger von Khaki und Olive, die sich beide im Winter oftmals sehen lassen haben. Highlight- Farben in dieser Kollektion sind öliges Gelb, Olive, Kresse- und Basilikum- Grün oder auch rauchiges Grün. Zudem gibt es eine starke Variation von Blau in allen seinen Facetten.

Bei den T-Shirts und Polos für Männer geht es immer noch um die verschiedenen Waschungen und Färbetechniken. Allerdings wird vom Used Look ein wenig Abstand genommen. Es geht jetzt mehr um gepflegtere Optiken. Color Blocking wird gern gesehen und auf Details wird bei den Polos Wer gelegt. Fake- und Real- Indigo Themen kommen bei den T-Shirts und auch bei den Polos zum Einsatz. V-Ausschnitte bekommen nun die größte Aufmerksamkeit.

Bei den Shirts dreht sich alles um Longsleeves, da der Sommer noch nicht vollends angekommen ist. Besonders Modelle, die man krempeln kann, sehen cool aus. Karo- Prints, Spray- Optiken und Dobby- Check sind angesagt. Alle werden als Minimals auf Strukturen oder als Fantasy- Designs eingesetzt. Unifarbene Shirts mit Strukturen nehmen ein großes Segment sein.Pionner Damen Jeans Holzkiste

Bei den Sweats dreht sich alles um vier verschiedene Varianten: Sweatshirts, Zipp- Hoods, Hoodies und Grandad- Sweats. Es gibt Sweats mit tonalen Artwork und einem weichen Griff. Es gibt auch einen Zipp- Hood von der Selected Line, der mit authentischen Indigo- Waschungen angeboten wird.

Bei der Knitwear dreht sich alles um leichte Strickteile in Baumwoll- Qualität. Leichte Used Look Waschungen treffen auf Strukturenwechsel und der klassische V-Neck ist genauso angesagt wie Grandad- Varianten. Highlights kommen in Form von gestrickten Cardigans mit Denim- Fabrik- Details und leichten Acid- Wash daher.

Bei den Jeansjacken dreht sich alles um Sweat-Nylon Jacken mit Kapuze, die nun in der sommerlichen Variante angeboten wird. Es gibt PJ-Bomber mit Commander- Taschen aus leichter Baumwolle. Wer es sportlich mag, setzt auf Hooded- Track- Jacken in bequemer Tech- Stretch- Qualität. Sakkos gibt es also Casual Sakko in Two Tone Optik, sportlichen Eingriffstaschen und Color Blocking.

Der nächste Trend Look: Urban Nomads

Im März geht es dann mit den Urban Nomads weiter. Ein Thema, das die Stadt als Lebenszentrum der Nomaden von heute darstellt. Der Look orientiert ich an sportiven Athleisure Akzenten, die durch frische, kräftige Farben und einem cleanen Urban Nomads Look die vorherige Pioneer Kollektion von Februar ergänzen. Typische Urban Nomads Artworks und Prints kommen zum Einsatz und unterstützen optisch den neuen Look.

Farblich dreht sich alles um ein kräftiges Ribbon- Rot, das durch ein frisches Grau, ein türkises Blau und ein intensives Navy unterstützt wird. Als Akzent- Farbe kommt Lemon Meringue zum Einsatz.

Die T-Shirts und Polos überzeugen mit coolen Prints. Schilder, Wordings, Skylines und Straßenstaub – alles Attribute, die ein urbaner Nomade tagtäglich sieht – kommen als Prints bei den T-Shirts und Polos zum Einsatz. Verwischte Skylines treffen auf verschobenes Wording und ein gedrucktes Dust- Dégradé. Die Artworks spiegeln die Stadt wieder und werden durch Optiken wie Melangen und leichten Acid- Waschungen unterstützt.

Bei den Shirts dreht sich alles um Leichtigkeit. Sanfte Strukturen treffen auf Leinen- Baumwoll- Mischungen, Jaquard- Strukturen auf Slub- Qualitäten, Sunbleach Effekte auf Inside Solid Prints. Dadurch entstehen sommerliche Effekte, die den Sommer einleiten sollen. Ein Highlight findet sich in den horizontalen Streifen, die gern auf den Shirts gesichtet werden.

Bei den Sweats dreht sich zu Anfang des Sommers alles um Schalkrägen, die in einer Burn- out Qualität überzeugen können. Zudem gibt es Känguru- Taschen Sweatshirts mit Cobblestone Allover Prints zu sehen. Zwei Zipp- Jacken warten auf euch. Dabei gibt es eine cleane Version und einen auffälligeren Style. Basic Sweats überzeugen jetzt mit kleinen Details wie Schulternähten.

Hier gibt es mehr Jeanstrends für euch:

Wenn Dir der Artikel gefallen hat, teile ihn mit Freunden

Wir verwenden Cookies (eigene und von Drittanbietern) für statistische Zwecke und um Ihr Einkaufserlebniss auf dieser Website zu verbessern. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseite sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Durch Nutzung von Jeans-Meile stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.
X