Jeans & Mode Händler seit 2001!

Trendteil: Jogginghose

Jogginghosen sind die neuen Jeans – zumindest wenn ihr den neuesten Trends glauben schenken dürft. Mittlerweile wird die Jogginghosen nämlich nicht mehr nur beim Sport im Gym, fernab der Öffentlichkeit getragen, sondern mit vollem Bewusstsein im eben dieser.

Sie sind Teil des Athleisure Looks und werden mittlerweile auch nicht mehr nur Jogginghosen, sondern auch Track Pants oder Tracking Pants genannt. Im Endeffekt handelt es sich aber immer noch um eure alten Bekannten, mit denen ihr gerne auf dem Sofa herumlümmelt und sie ab und zu zum Sport auffordert. Nur ist daraus jetzt eben ein Trend entstanden.

Track Pants überzeugen mit den innovativen Looks, orientieren sich stark an den neuesten Trends und sind wandelbarer denn je. Es gibt keinen Look, den sie nicht schaffen. Aus diesem Grund müsst ihr jederzeit mit ihnen rechnen.

Besonders im Herbst laufen sie wieder zu Hochtouren auf und halten euch nicht nur kuschelig warm, sondern sind auch im Haus und außer Haus super bequem. Wir fanden bisher immer, dass Jogginghosen zu kurz gekommen sind und keine richtige Beachtung gefunden haben. Zum Glück ist damit jetzt Schluss.

Die lässigen Hosen okkupieren den Alltag und schaffen es sogar ins Büro – allerdings nur, wenn ihr es richtig anstellt. Jogginghose ist nämlich nicht gleich Jogginghose. Manche Modelle eignen sich eher, um im Alltag zu bestehen und manche, um edle Veranstaltungen zu meistern.

Was eure Jogginghose haben muss, damit ihr sie auch im Büro tragen könnt, was für aktuelle Trends es derzeit bei Track Pants gibt und wie ihr sie am besten jeden Tag stylen könnt, verraten wir euch heute! Vorhang auf für das Trendteil Jogginghose, das heute von uns genaustens unter die Lupe genommen wird!

Jogginghose Elegant Spitzenoberteil Frau

Was ist der Athleisure Look mit Jogginghose?

Beim Athleisure Look ging es mal wieder genau anders herum als sonst mit der Mode. Normalerweise wird die Mode auf dem Laufsteg gezeigt und verbreitet sich dann in der Welt. Doch der Athleisure Look startete auf der Straße in Streetstyles, die im Internet berühmt geworden sind und erst dann ihren Weg auf den Laufsteg fanden.

Das sind uns die liebsten Trends, denn wir sehen, dass ihr die Styles wirklich liebt. Beim Athleisure Look dreht sich alles um sportliche Mode, die im Alltag getragen wird. Zusammengesetzt wird sie aus „Athletic“, was auf deutsch übersetzt „sportlich“ bedeutet und „Leisure“, was übersetzt „Freizeit“ bedeutet. Ein sportlicher Freizeit Look, der auf der Party genauso funktioniert wie beim Shopping- Trip oder im Büro.

Auch wenn Karl Lagerfeld vor ein paar Jahren noch der Meinung war „Wer eine Jogginghose trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren“, hat das noch lange nichts mehr mit der Realität zu tun. Ihr könnt sehr wohl eine Jogginghose tragen und Kontrolle über euer Leben haben. Karl Lagerfeld ist zwar eine Mode- Ikone, hat aber noch lange nicht mit allem recht, was er tut oder sagt.

Davon abgesehen ist Chanel sowieso kein Sportlabel und Karl Lagerfeld daher auch gar nicht interessiert an solchen Looks. Das Umdenken hat in der Modebranche stattgefunden. Es geht nicht mehr darum, nur gut auszusehen, man muss sich auch gut dabei fühlen.

So ist der Athleisure Trend eine Mischung aus beidem. Bequeme Oversize Hoodies treffen auf Jogginghosen, Zipper- Jackets und Sports- Bras, die ganz einfach auf der Straße und nicht mehr nur zum Sport getragen werden. Was früher kaum denkbar gewesen wäre, liegt jetzt im Trend und das ist auch gut so!

Wie integriert man den Athleisure Look in den Alltag?

Die Grundidee des Trends ist sehr einfach. Sportliche Kleidung wird mit normaler Straßenkleidung kombiniert. Durch die Brüche im Styling kommt es zu Hingucker und der Trend ist geboren. Natürlich könnt ihr auch auf einen Kopf bis Fuß Look im Athleisure Stil setzen. In ist, was gefällt.

Wer nicht sofort mit der Tür ins Haus fallen möchte und den Look auch dezent auf der Arbeit tragen will, greift zu Accessoires. Turnschuhe oder Sneaker als High Heels und Pumps, Turnbeutel oder Sporttasche als Tasche oder auch Tennissocken in Schuhen sorgen für Hingucker.

Wer mehr möchte, greift zu Jogginghosen, die stilvoll mit Blusen oder Spitzen- Oberteilen kombiniert werden. Wichtig ist, immer einen Kontrast zu erschaffen und nie nur in eine Richtung zu gehen.

Jogginghosen im Alltag
Der Alltag hält allerlei Momente bereit, in denen ihr wunderbar zur Jogginghose greifen könnt. Etwa beim Essen einkaufen, in der Uni, bei einem Netflix Abend oder auch bei einer Shopping Tour. Zu allen Gelegenheiten macht die Jogginghose eine gute Figur, denn sie ist immer bequem und sieht trotzdem gut aus.

Jogginghose Muster ElegantTragen könnt ihr sie daher, wie ihr wollt und was eurem Stil entspricht. Wer will, kann Sneaker oder High Heels kombinieren, Kuschelpullover oder eine feine Bluse, Lederjacke oder einen Mantel. Cropped Tops, Jeansjacken, Rollkragenpullover oder auch eine Strickjacke sehen immer toll zur Jogginghose aus, also sucht euch euren Style einfach selbst aus.

Jogginghosen im Büro
Die Idee hört sich erst einmal schräg an, funktioniert aber ganz gut. Beim Athleisure Look ist nämlich Jogginghose nicht gleich Jogginghose. Die Track Pants können nämlich auch in neuen Material daherkommen. Jersey lasst ihr also lieber Zuhause und setzt auf edle Materialien wie Seide, Leder oder auch dunklen Denim.

So fällt auf den ersten Blick gar nicht auf, dass es sich um eine Jogginghose handelt, aber trotzdem ist die Hose bequem. Generell solltet ihr aber vorher nachfragen, ob der Look im Büro in Ordnung ist. Nicht, dass ihr sonst eine Abmahnung bekommt. Ein Kopf bis Fuß Look ist im Büro auf jeden Fall nicht gefragt.

Am einfachsten funktioniert der Trend, wenn ihr auf eine schicke Bluse mit Blazer setzt und dazu eine Jogginghose aus Leder kombiniert. Pumps noch dazu und fertig ist der Trend. Aber auch Längsstreifen an locker geschnittenen Hosen werden so zum Trend. Dazu tragt ihr ein weißes T-Shirt, Mules und einen Sommermantel und schon seid ihr Up to Date.

Jogginghosen am Abend
Jogginghosen wären eigentlich nicht die erste Wahl, wenn eine heiße Partynacht anstehen würde. Doch tatsächlich wird der Look um die lässige Hose immer beliebter. Zu einem schicken Dinner kann sich die Jogginghose genauso sehen lassen wie bei einer durchtanzten Nacht.

Was lange Zeit als No Go galt, ist jetzt selbstverständlich. Niemand wird mehr mit Mistgabeln hinter euch her rennen, um euch zu verteufeln. Wichtig ist, dass ihr euch in eurem Look wohlfühlt. Da ist es auch egal, ob ihr auf Jersey, also ganz normale Jogginghosen, oder auf Leder setzt. Leder wirkt zwar edler, aber Jersey kann sich genauso sehen lassen.

Am besten kombiniert ihr wieder ein schickes Oberteil zu weißen Sneakern und einer Jogginghose und seid für jede Party gewappnet.

Welche Trends gibt es bei den Jogginghosen?

Jogginghosen gibt es mittlerweile in vielen verschiedenen Varianten. Die lässigen, sportlichen Hosen überzeugen mit unterschiedlichen Styles und Styling- Ideen. So spielt das Material eine große Rolle. Es wirkt sich auch darauf aus, wie eure ausgewählte Jogginghose später wirkt und zu welchen Gelegenheiten ihr sie tragen könnt.

Materialien wie Neopren, Leder, Jersey, Seide und Co. warten auf euch. Genauso auch die Styles und Schnitte, die derzeit aktuell sind. Sie wirken so unterschiedlich, dass sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Die drei berühmten Adidas Streifen warten auf euch, genauso aber auch Hosen mit Schlitzen in den Beinen, überlange Track Pants oder auch Jogginghosen in Culottes Form. Es gibt nichts, was es nicht gibt.

Doch bei all den Looks solltet ihr beachten, dass die Jogginghose noch etwas von eurer Kontur, eurer Silhouette sichtbar lässt. Wer nur auf XXL- Styles setzt, versinkt im Look. Besser ist es, den Ober- oder Unterkörper zu betonen, um ein bisschen Spannung aufzubauen und den lässigen Look optimal zu kombinieren. Falls ihr dies nicht tut, seht ihr schnell nach langweiligem Couch Potatoe aus, das sich nicht einmal die Mühe macht, außer Haus keine Jogginghose zu tragen.

Track Pants auf dem Vormarsch

Die stylische Jogginghose kommt aber nicht von ungefähr. Wenn ihr Herren Jogginghosen oder Damen Jogginghosen sucht, lasst euch nicht auf die Erstbeste ein. Kauft sie wirklich nur, wenn sie gut sitzt, nach etwas aussieht und euch auch noch steht. Wenn die Jogginghose eure Figur nämlich nicht optimal unterstützt, solltet ihr lieber die Finger von ihr lassen.

So gibt es ein paar Punkte, die wichtig sind, um das optimale Lieblingsteil zu finden. So ist es immer praktisch, Eingriffstaschen zu haben, um Hausschlüssel und Handy zu verstauen. Besonders den Herren ist das wichtig, da sie oftmals ohne Tasche oder Rucksack aus dem Haus gehen.

Darüber hinaus sollte das Bündchen am Bund nicht zu breit sein. Der Look sieht zwar cool aus, würde aber schnell unbequem werden, da der breite Bund auf den Bauch drückt. Wer das den ganzen Tag ertragen muss, ist früher oder später unglücklich. Schmale Bündchen sind daher angesagt, die die Bequemlichkeit der Hose noch einmal unterstreichen. Besonders wenn ihr elegante Damen Jogginghosen sucht, ist es wichtig, darauf zu achten.

Genauso auch beim Schnitt. Ein lässiger, weiter Schnitt ist zwar angesagt, aber nichts für euch, wenn ihr es eher elegant mögt. Dann solltet ihr lieber auf Schnitte setzen, die etwas eng anliegender, aber immer noch locker sind oder aber auf Modelle setzen, die oben weiter sind und unten schmaler zulaufen.

Jogginghose Herren Sneaker

Styling Regeln für Jogginghosen

Egal, ob ihr auf eine Party, einen Shopping Trip oder sonstige Aktivitäten ausübt und eure Jogginghose dabei haben möchtet, ein Stil sollte schon erkennbar sein. Gerade, weil es so viele verschiedene Jogginghosen gibt, ist es schwierig, sich selbst einzuordnen. Wer kurze Beine hat, greift am besten zu Track Pants mit Streifen. Sie verlängern die Beine optisch und sorgen für eine schlanke Figur.

Zusätzlich solltet ihr auf ein Oberteil setzen, das nicht zu schlabberig oder zu weit geschnitten ist. Enge Oberteile sehen gut aus, da sie einen Kontrast zum Unterteil erzielen und dabei auch noch die Figur ins rechte Licht rücken. Blusen und Tops können übrigens locker in den Bund gesteckt werden, wodurch ein lässiger Style entsteht.

Bei den Schuhen dürft ihr rein theoretisch das auswählen, was euch gefällt. Wer aber einen sportlichen Look möchte, greift am besten zu Sneakern oder Turnschuhen. Elegant wird die Jogginghose mit High Heels oder anderen hohen Schuhen. Was nicht geht sind derbe Boots, weil sie den Look einfach nicht unterstreichen.

Diese Trends könnten dich auch interessieren:

Wenn Dir der Artikel gefallen hat, teile ihn mit Freunden

Hinterlasse eine Antwort

Um einen Kommentar zu hinterlassen, musst du angemeldet sein.

Wir verwenden Cookies (eigene und von Drittanbietern) für statistische Zwecke und um Ihr Einkaufserlebniss auf dieser Website zu verbessern. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseite sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Durch Nutzung von Jeans-Meile stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.
X