Jeans & Mode Händler seit 2001!

Weihnachtsdeals auf Slim Fit Jeans

In der Modewelt von Jeans-Meile steht K für Khakis

Index:A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

Kardieren Beim Kadieren werden die einzelnen Baumwoll- Flocken zu Einzelfasern aufgelöst, gereinigt und parallelisiert.

Karde ist die spezielle Vorrichtung, in der die Baumwoll- Flocken kardiert werden.

Kalandern (englisch: Calandering) Ein Gewebe wird in einer Paraffin Emulsion getränkt, danach wird es durch heiße Walzen gezogen. Das ist der Kalander- Vorgang. Der Stoff wird beim Kalandern geschmeidig, glänzend, glatter und in sich geschlossener und fester. Das Kalandern ist eine sinnvolle Ausrüstung, die bei vielen Kleidungsstücken durchgeführt wird.

Kammgarngewebe ist ein Gewebe aus Kammgarn. Dabei werden mittlere und kurze Faser herausgekämmt. Die längeren Fasern liegen nebeneinander und können hochgedreht werden. Kammgarngewebe ist glatter und edler als Streichgarn und wird somit häufig für hochwertige Verarbeitungen verwendet. Die Fasern haben eine Stapellänge von 80 bis 150 mm und stammen meist von Wolle oder Acryl.

Kalbsleder ist eine sehr beliebte Lederform. Kalbsleder wird von Kälbern gewonnen, die maximal 6 Monate alt sind. Es ist ein ganz besonderes Leder, da es kleine Poren hat und sehr ebenmäßig und gleichmäßig ist.

Kaliumpermanganat- Bleiche Kaliumpermanganat ist ein starkes Oxidationsmittel. Es ist an seiner tief violett- roten, metallisch- glänzenden Färbung zu erkennen. Die Kristalle sind in Wasser löslich. Bei der Kaliumpermanganat- Bleich wird hochaktiver Sauerstoff freigesetzt, der den Indido- Farbstoff je nach Konzentration von der Zellulosefaser löst. Die Zellulose wird dabei nicht beschädigt. Einsatz findet die Kaliumpermanganat- Bleiche beim Used Look, bei dem erst der Denim mit Indigo gefärbt wird und anschließend mit Kaliumpermanganat- Bleiche gebleicht wird, um Flecken, den sogenannten Used Look, entstehen zu lassen.

Kappnaht ist eine der wichtigsten Nähte bei klassischen Jeanshosen. Bei der Kappnaht handelt es sich um eine Doppelnaht. Hierbei werden zwei Stoffteile so aufeinander gelegt, dass keine offene Kante sichtbar ist. Danach wird die Kante doppelt gesteppt. So wird die Jeans an den wichtigsten Stellen, die am meisten strapaziert werden können, zusätzlich verstärkt. Die Jeans wird robuster, strapazierfähiger und besonders haltbar.

Karotten- Form beschreibt eine Passform der Jeanshosen. Die Karotten- Form ist an Gesäß und Oberschenkel weit geschnitten und verläuft an Hüften und Beinen sehr eng, bis am Knöchel die engste Stelle erreicht wird. Der Schnitt heißt Karotten- Form, da die Form der Hose an eine Karotte erinnert, die oben auch breit gehalten ist und unten immer schmaler wird. Eine andere Bezeichnung für die Karotten- Form bei Hosen ist „Comfort Fit“.

Kattun bezeichnet ein leichtes bis mittelschweres Gewebe, das oft bedruckt oder auch eingefärbt ist.

Käufer Ohne Käufer läuft in der Industrie gar nichts. Dabei können die Käufer modisch aufgeschlossen, avantgardistisch oder auch der Masse entsprechen. Avantgardisten sind ständig auf der Suche nach neuen Trends, modisch aufgeschlossene Käufer interessieren sich für Mode, müssen aber nicht jeden Trend mitmachen und dir breite Masse an Käufern kauft erst, wenn etwas lange Zeit im Trend ist, sodass es für die Avantgardisten schon wieder out ist.

Kellerfalte bezeichnet eine Faltenart, die oft bei Röcken und Kleidern vorkommen. Bei einer Kellerfalte wird die Falte nach innen gelegt. Die Brücke der Falte kommen gegeneinander. Wenn mehrere Kellerfalten nebeneinander gelegt werden, entsteht eine Quetschfalte.

Kettgarn ist der Zustand, das mehrere Fäden in einem Gewebe längs verlaufen.

Kettköper ist ein Köpergewebe, das die Flottungen auf der Oberseite des Gewebes hat. Kettköper wird dort eingesetzt, wo ein Gewebe robust, strapazierfähig und stark beansprucht werden kann. Denim und Gabardine sind Kettköper.

Keulenärmel bezeichnet eine Ärmelform, die zum Handgelenk hin, schmaler wird und eng zuläuft.

Khaki ist eine dunkelgrüne Farbe, die oft bei der Militär Mode zum Einsatz kommt und wird daher als Tarnfarbe bezeichnet.

Khakis

sind Hosen, die im Stil der britischen Kolonialzeit gehalten sind. Leutnant Lumsden gilt als Erfinder dieser Art von Hose, da er 1816 im indischen Pujab stationiert war und dort seinen Uniformrock aus Filz gegen eine Jacke und eine Hose aus 100- prozentiger Baumwolle ausgetauscht hat. Da Baumwolle nun aber ein Wollweiß hat, war er nicht gut getarnt. Als Rat von einem Einheimischen färbte er seine neue Uniform mit Teeblättern ein, wodurch die dunkelgrüne Farbe entstand. Die Khaki war geboren. Leutnant Lumsden nannte die Khaki Khaki, weil Khaki das Hindu- Wort für Staub ist. Leutnant Lumsden ließ seine Herstellungsformel für die Farbe im Jahr 1881 in Manchester patentieren. Khakis wurde zuerst auf Safari- Touren als Schutzkleidung getragen, doch heute sind sie überall zu sehen.

Kimono

beschreibt ein traditionelles Kleidungsstück aus Japan, das weit geschnitten ist wie ein langer Mantel und mit einem Gürtel zusammengehalten wird.

Kimono- Ärmel Bei einem Kimono- Ärmel werden Ärmel und Oberteil aus einem Stück Stoff zugeschnitten. Der Ärmel wird dabei im Schnitt schon gerade oder sehr tief angesetzt.

Kindergrößen werden in Deutschland mit Hilfe der Größe der Kinder gemessen. Wenn ein King Größe 92 trägt, ist es ungefähr 92 cm groß. Die Kindergrößen liegen in Deutschland bei Größe 92 bis Größe 176. Die Größe 188 gibt es auch, aber sehr selten. Es wird in Sechser schritten vorgegangen (Größe 92 – 98 – 104 usw.) Die amerikanischen Kindergrößen sind dabei komplett unterschiedlich. Hier wird die Größe im Alter des Kinder angegeben. Die Alterszahlen erfolgen von 2 bis 16 Jahren in durchgehender Nummerierung (2 – 3 – 4 - 5 usw.). Ein Kind, das also 2 Jahre alt ist, kauft Größe 2.

Knautschlack ist ein Natur- oder Kunstleder, das zusätzlich mit einer Schicht Lack überzogen wird. Anschließend wird der Lack gewalkt, bis die Oberfläche komplett mit Knitterfalten überzogen ist.

Knee Pads (zu deutsch: Knie Pads) Bezeichnet die Stelle am Knie bei Hosen, die verstärkt wird. Hier werden Knee Pads eingearbeitet, um sie robuster und strapazierfähiger zu machen. Oft finden Knee Pads ihren Einsatz bei Arbeiterhosen. Meist werden sie auch als modische Aussage bei verschiedenen Hosen hinzugefügt.

Knickerbocker Sind Hosen, die eine überfallende Weite kurz unter dem Knie haben, dort wo sie auch enden.

Knickerbockers siehe Knickerbocker

Kniefaltenhosen (englisch: Trousers with Knee Darts) sind Hosen mit Abnähern an den Knien, die sich quer zum Beinverlauf zeigen. Die Idee stammt aus der Biker- Bekleidung, die diese Abnäher eingenäht haben, um besser in Sitzhaltung gehen zu können. In der normalen Bekleidung sind Abnäher an den Knien ein modisches Highlight.

Knittereffekt wird auch als „Crinkle“ bezeichnet. Beim Knittereffekt werden Knitterfalten dauerhaft in ein Kleidungsstück gelegt. Dieser Effekt wird durch ein Verfahren erschaffen, bei dem bleichende Waschvorgänge vorgenommen werden. Auch Stärke und Hitze kann ein Material in Falten legen. Meist wird der Knittereffekt durch Ausbleichungen noch zusätzlich unterstrichen.

KlassierungIst ein Vorgang bei der Baumwollgewinnung. Um die Baumwollfasern zu klassifizieren, müssen sie klassiert werden. Dieser Vorgang geschieht, nachdem die Baumwollfasern zu Ballen gepresst wurden. Nun werden von den Ballen Proben genommen, um die Faserstärke, die Farbe, die Stapellänge, die Längengleichheit, die Feinheit und den Anteil an Nichtfasermaterial zu bestimmen. Entwickelt wurde dieser Vorgang im US- Landwirtschaftsministerium, damit die Industrie entsprechende Normen hat.

Klimaaktives Material ist ein Stoff, der seine Temperatur aufgrund der Ausrüstung oder Verarbeitung, die er bekommen hat, selbst regeln kann. Der Körper des Trägers wird so automatisch vor Kälte oder Wärme geschützt werden. Einsatz findet das klimaaktive Material vor allem in Wanderausrüstung und Sportbekleidung.

Köper (englisch: Twill) ist ein dickes, robustes, strapazierfähiges Material. Köper gilt als Bezeichnung für alle köperbindigen Stoffe. Sie sind an schräg verlaufenden Gewebelinien zu erkennen.

Köperbindung auch Twill Weave genannt. Ist eine Art ein Material herzustellen. Die Köperbindung ist am diagonal verlaufenden Köpergrad zu erkennen. Unterschieden wird in links- und rechtsgestellte gradige Köper. So läuft auf der rechten, vorderen Seite der Köpergrad entweder von links nach rechts oder von rechts nach links. So wird unterteilt in Right Hand (links oben nach recht unten) und Left Hand (recht oben nach links unten). Von links verlaufender Köper ist meist weicher im Griff. Es gibt auch den sogenannten Schussköper, bei dem der Schuss erst unter den Kettfäden entlangläuft und dann a der Oberfläche flottiert.

Kontraststeppungen bezeichnet Nähte, die in einer anderen Farbe Garn zum stofflichen Untergrund abgesteppt wurden. So gibt es bei Denim zum Beispiel rote Nähte auf Indigo.

Kragen bezeichnet den Hals einfassenden Teil eines Kleidungsstückes. Ein Kragen kann fest oder abnehmbar sein.

Krumpfen beschreibt den Vorgang, dass dem Gewebe das Einlaufen vorweggenommen wird. Dies geschieht mit einer speziellen Behandlung, die unterschiedlich ausfallen kann. So kann einem Gewebe die Spannung entzogen werden oder das Quellvermögen eines Stoffes wird reduziert. Bei Wolle wird der Wolle die Möglichkeit zum Filzen entnommen. Das Ganze nennt sich Sanfor Ausrüstung und sorgt dafür, dass gekrumpfte Textilien nicht mehr einlaufen können.

Küpenfärbung gehört zu den Färbetechniken für Materialien. Die Küpenfarbstoffe sind nicht wasserlöslich, was einen großen Vorteil bietet. Sie werden erst durch eine Reduktion, genauer gesagt durch einen Sauerstoffentzug, in eine wasserlösliche Form überführt. Die reduzierte Form der Farbe hat meist eine ganz andere Farbe als die Endfarbe. Durch die herbeigeführte Oxidation an der Luft bekommt der Farbstoff am Ende die Farbe, die er tatsächlich haben sollte. Küpenfarbstoffe sind besonders interessant für Outdoor- Mode, da ihre Farben licht- und waschecht sind. Die Farben halten daher besonders lange. Zu den Küpenfarbstoffen gehören Reaktiv- Farbstoffe, Indigo und auch Indantreh- Farbstoffe.

Kulierware ist Wirkware (siehe Wirkware).

Kummerbund bezeichnet eine Schärpenweste, die zum Smoking getragen wird.

Wir verwenden Cookies (eigene und von Drittanbietern) für statistische Zwecke und um Ihr Einkaufserlebniss auf dieser Website zu verbessern. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseite sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Durch Nutzung von Jeans-Meile stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.
X