Jeans & Mode Händler seit 2001!

In der Modewelt von Jeans-Meile steht N für Nieten

Index:A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

Naht
englisch: Seam) Einzelne Teile eines Kleidungsstücks werden mit Fäden zusammengehalten. Es gibt Nähte, die dafür da sind, Kleidungsstücke zusammenzuhalten und Nähte, die nur für Verzierungen gut sind, sogenannte Ziernähte.
Napa Leather
(deutsch: Nappaleder) siehe Nappaleder

Nappaleder

ist ein Glattleder, das aus der Haut vom Kalb, vom Rind oder von Ziegen hergestellt wird.
Napping
(zu deutsch: Rauhen) bezeichnet die Behandlung von Gewebeoberflächen mit kratzenden Werkzeugen. Beim Napping werden einzelne Fasern herausgelöst, wodurch eine deutliche Flaumdecke entsteht. Das Material wird weicher, geschmeidiger und hält auch besser warm. Napping wird bei Flanell, Wolle und auch Angora angewendet.
Narrow Fit
(zu deutsch: Enger Sitz) beschreibt den Sitz einer Hose. Narrow bedeutet hier eine körpernahe, fast schon enge Hose, die enganliegend getragen wird. Typisch hierbei sind Stretch- Jeans wie Röhrenjeans, Skinny Jeans und vor allem Super Skinny Jeans. Auch Flared Jeans werden als Narrow bezeichnet, nämlich dann, wenn sie oben sehr eng und unten sehr weit ausfallen wie z.B. Schlaghosen.
Natural
beschreibt einen Ring- Ring- Denim, der mit natürlichen unebenen Kett- und Schussfäden hergestellt wurde.
Natural Fibers
(deutsch: Naturfasern) siehe Naturfasern
Naturfasern
werden aus der Natur gewonnen und sind somit natürlichen Ursprungs. Sie sind pflanzliche oder mineralische Faserstoffe.
Navy Washed
kommt meistens in Kombination mit dem Stone Wash Verfahren daher. Mit dem Navy Washed können dunklere Farbtöne erhalten bleiben. Die Kette des Denims wird doppelt eingefärbt und gibt damit weniger Farbe ab. Die Folge sind dunklere Farbtöne, die intensiver sind und lange erhalten bleiben.
N.E.
bezeichnet eine Abkürzung im Denim- Bereich, die für "Number English" steht. Sie gibt die Garnstärke an. Je kleiner die Nummer ist, desto großer ist das Garn. Schwere Denims haben zum Beispiel eine 7,5 bis 12 und leichte Denims 1 bis 7,5.
Neckholder
wird auch Holderneck genannt. Ein Neckholder ist ein Oberteil, das im Nacken geschlossen wird.
Nicky
ist eine Wirkware mit einem sehr hohen Flor. Dadurch ist das Material sehr weich und wird deswegen auch Plüsch genannt.

Nieten

Früher wurden Nieten vor allem bei der Jeans- Herstellung zur besonderen Stabilisierung der Tascheneingriffe verwendet. Dazu wurden Nieten mit Kopf und Bodenplatte verwendet. Heute sind Nieten eher ein verzierendes Detail. Heute handelt es sich um Metallteile, die das Material umfassen und so innen und außen festgemacht werden. Druckknöpfe und auch Ösen gelten auch als Nieten.
Nietenhose
In den 50iger und 60iger Jahren wurde die Jeanshose von den Deutschen als Nietenhose bezeichnet. Den Namen erhielt die Jeans, weil die Ecken der Taschen und auch die Bundverstärkung mit Nieten versehen waren. Durch die Nieten galten die Hosen als sehr robust und wurden deshalb viel bei Arbeitern eingesetzt.
No Radiation- Futter
ist ein Schutzgewebe, das mit einem fast unsichtbaren Gitter aus versilberten Metallfäden versehen ist. Es schirmt elektromagnetische Wellen ab und findet seinen Einsatz zum Beispiel in Handyhüllen.
No Radiation Lining
(deutsch: No Radiation- Futter) Siehe No Radiation- Futter
Noppen
finden sich in vielen Geweben. An ihnen halten die Bindungen fest. So gibt es zum Beispiel V-Noppen und W-Noppen, aber auch VW- Noppen.
Normalwaschgang
Das Symbol des Normalwaschgangs ist ein Waschbottich mit Zahl. Die Zahl im Waschbottich entspricht der maximalen Waschtemperatur, die nicht überschritten werden darf, damit das Kleidungsstück so erhalten bleibt, wie es ist. Wenn ein Balken unter dem Normalwaschgang- Zeichen zu finden ist, bedeutet dies, dass das Kleidungsstück eine milde Behandlung wie den Schonwachgang benötigt. Wenn ein doppelter Balken zu sehen ist, heißt das, dass nur eine minimale mechanische Bewegung ausgeführt werden darf wie z.B. bei Wolle. Auch dies kann man speziell auf der Waschmaschine einstellen z.B. mit einem Wollwaschgang.
Nubuk
ist ein feines, leichtes Leder, das eine samtige Oberfläche vorweist. Es ist weich und hat einen relativ flüssigen Fall. Nubukleder wird auf der Narbenseite geschliffen, weswegen es so weich fällt.
Nylon
ist der Gattungsbegriff für haltbare synthetische Textilfasern, den Chemiefasern. Nylons werden mit dem Schmelzspinnverfahren hergestellt. Sie sind besonders gefragt, da sie eine hohe Reiß- und Scheuerfestigkeit haben.

 

Nieten

Wir verwenden Cookies (eigene und von Drittanbietern) für statistische Zwecke und um Ihr Einkaufserlebniss auf dieser Website zu verbessern. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseite sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Durch Nutzung von Jeans-Meile stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.
X